Stegt volle EMR bei Teilerwerbsminderungsrente ?

von
Maxifant

Mich würde mal folgendes interessieren:
Ein Arbeitnehmer geht mit 50 in Teilerwerbsminderungsrente und bekommt 450€ Euro Teilrente. Weiterhin geht er 60% arbeiten.

Würde sich die volle EMR in sagen wir mal 5 Jahren erhöhen oder würde er wenn er nach 5 Jahren volle EMR bekommt 900€ bekommen ?
Durch die Teilzeitarbeit werden ja weiterhin Rentenpunkte gesammelt... reichen die aus um die EMR zu erhöhen oder muß er sogar Abtriche machen wenn er nach 5 Jahren in volle EMR geht ?

von
senf-dazu

Hallo Maxifant!

Das ist so einfach nicht zu beantworten.
in die EM-Rente geht ja auch eine Fiktion der weiteren Beschäftigung ein, die Zurechnungszeit.
Wird nun weiter Teilzeit gearbeitet, ist der "Wert" dieser Arbeit vermutlich geringer als der vorher als Zurechungszeit geschätzte.

von
Maxifant

Also kann man davon ausgehen, das die volle EMR weniger wird da nicht nicht mehr soviel eingezahlt wird wie man gedacht hat bis zum 62. Lebensjahr.
Wer also mit 50 in Teilrente geht kann davon ausgehen, das er wenn er in 5 oder 10 Jahren die volle EMR beanspruchen muss weniger bekommt als heute.

Experten-Antwort

Hallo Maxifant,
die während des Bezugs einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung erworbenen zusätzlichen Entgeltpunkte aus der Teilzeitbeschäftigung fließen in eine Rente wegen voller Erwerbsminderung mit ein, sofern dieser ein späterer Leistungsfall zugrunde liegt als der zuvor gezahlten teilweisen EM-Rente.
Die Aussage, dass eine spätere Rente wegen voller Erwerbsminderung doppelt so hoch ist, wie die Rente wegen teilweiser EM, trifft jedenfalls nicht zu.
Da die Rentenberechnung sehr komplex ist, kann keine für jeden Fall gültige Aussage getroffen werden, ob eine spätere Rente wegen voller EM mehr als doppelt so hoch ist wie die vorherige Rente wegen teilweiser EM oder weniger als doppelt so hoch. Dies hängt u.a. von allen vorhandenen Versicherungszeiten, vom Einkommen während des Bezugs der teilweisen EM-Rente und vom Eintritt der jeweiligen Leistungsfälle ab.
Sie können allerdings – sofern Sie annehmen, dass zwischenzeitlich eine volle Erwerbsminderung eingetreten ist – ausgehend von diesem Zeitpunkt bei Ihrem Rentenversicherungsträger eine Auskunft über die Höhe der Rente wegen voller Erwerbsminderung beantragen.

von
loni

Ist schon interessant. Zumal immer wieder das Gerücht die Runde macht, mit einer Teilrente würde man sich später mal ins eigene Fleisch schneiden.

Daraufhin hab ich damals, als ich die Teil-EM-Rente bekommen hab, mich diesbezüglich erkundigt und es hieß, dem sei nicht so, man würde ja weiterhin Punkte sammeln.

Nach obigem Beitrag relativiert sich das allerdings wieder. Das verstehe ich jetzt so, dass derjenige, der weiterhin teilweise arbeitet, am Ende der Depp ist, obwohl er weiterhin fleißig Punkte ansammelt! Oder steh ich auf dem Schlauch?

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.