Sterbevierteljahr

von
Juliane

Hallo Forum,

ich habe gehört, daß eine Witwe noch 3 Monate nach dem Tod des Gatten die volle Rente erhält. So weit, so gut. Aber: Sie erhält die Brutto-Rente. Kann das sein?

von
Schiko.

Geh davon aus, Ihr lieber Mann war in der gesetzlichen pflichtversichert .

Ist dies so, wurde automatisch hälftig Krankenversicherung und der volle
Beitrag Pflegeversicherung von der Bruttorente einbehalten.
Diese Praxis setzt sich auch für die drei Monate fort.

M fG.

Experten-Antwort

Für die ersten 3 Monate nach dem Tod des Versicherten wird die Witwen-/Witwerrente in Höhe der bis dahin geleisteten Versichertenrente gezahlt.

Wenn der Verstorbene in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung nicht versicherungspflichtig war, da freiwillig oder privat krankenversichert, wird die Rente in Höhe der Bruttorente an die Witwe/den Witwer ausgezahlt.

War der Verstorbene hingegen in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung pflichtversichert, werden von der Bruttorente des Verstorbenen der Kranken- und Pflegeversicherungsanteil einbehalten und es wird die sog. Netto-Rente ausgezahlt.

Es kann daher also gut sein, dass eine Witwe die Bruttorente ausbezahlt bekommt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.