Sterbevierteljahr für Witwe in Frankreich

von
Roman

Guten Tag, nach einem Sterbefall eines französichen Mitarbeiter mit Beschäftigung in Deutschland gibt es wohl Unklarheiten wegen dem sogenannten Sterbevierteljahr. Lt. telefonischer Aussage (wurde mir mitgeteilt) der DRV würde es für Witwen die im Ausland leben kein Sterbevierteljahr geben. Kann dies nach den gesetzlichen Vorgaben nicht nachvollziehen. Gibt es hierzu eine Rechtsgrundlage oder ist diese Aussage falsch ?

Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung.

von
edfsdf

Das sogenannte Sterbevierteljahr ist nur eine Vorschusszahlungzahlung auf die Witwenrente.
Wenn nicht sicher ist, ob überhaupt ein Anspruch auf Witwenrente besteht, oder gar die Höhe nicht eindeutig ist, wird natürlich auch (erst einmal) kein Sterbevierteljahr gezahlt. Leichtfertige Überzahlungen werden die Mitarbeiter der DRV nicht verantworten wollen.
Die Witwe sollte einen ganz normalen Antrag auf die Witwenrente stellen. Wenn ein Anspruch besteht, erhält sie auch das Geld.

von
Charly

Die Aussage stimmt. Zumindest fast.

Das Sterbevierteljahr wird nur an in Deutschland lebende Witwen/Witwer als "Vorschusszahlung" von der Deutschen Post ausgezahlt. Also noch bevor ein Rentenbescheid vorliegt.

Für alle anderen wird der Betrag erst nach Erteilung des Witwenrentenbescheides ausgezahlt.

Das Sterbevierteljahr ist ja keine Extra Leistung. Es ist einfach nur die Witwenrente für die ersten 3 Monate.
Die steht jeder Witwe zu. Nur in Deutschland kann man eben den Betrag als Vorschuss bekommen.

Eine Witwe im Ausland bekommt das Geld eben etwas später.
Hat aber grundsätzlich den gleichen Anspruch darauf.

von
Knut Rassmussen

Die Zahlung des Sterbevierteljahres setzt einen Inlandswohnsitz voraus. Zu finden z.B. § 7 Abs. 1 RentSV.

von
Roman

Vielen Dank. Ist für mich jetzt nachvollziehbar. Vorschuß geht nicht, aber über Witwenrentenbescheid erhält die Witwe für die ersten drei Monate die ungekürzte Rente.

Experten-Antwort

Hallo Roman,

Ihre Anfrage konnte ja inzwischen bereits geklärt werden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.