Steuer

von
Helmut

Bin Jahrg.48 und kann mit 60 Jahren in Rente gehen (vertrauensschutz)
Wovon ist die besteuerung der Rente abhängig ?
von Antragstellung ?
Von Rentenbeginn ?
wie hoch ist der Freibetrag ?

von
Schiko.

Dies ist also noch in diesem jahr. Von ihrer gesetzlichen bruttorente werden
für das jahr 2008 56% zur versteuerung herangezogen,. Ab nächstes jahr
wird der freibetrag von 44 % lebenslang festgeschrieben.
Dies heißt im klartext bei künftigen rentenerhöhungen wird der erhöhungsbetrag
betrag bereits mit 100% steuerpflichtig, wie dies ja auch in 2040 für
die gesamte rente gilt.

Grundsätzlich gelten 7.664 / 15.328 led./vh. steuerfrei als sogenanntes
existenzminimum. Anders ausgedrückt, übersteigt das zu versteuernde
einkommen die genannten beträge fällt überhaupt erst steuer an.

Wie aber kann man das zu versteuernde einkommen errechnen ?
Angenommen 1300 bruttorente x 12 15.600 hiervon 56% sind

8.736 zunächst steuerpflichtig.Dieser betrag kann sich vermindern.
1.583 10,15% für kranken/pflegeversicherung
0.36 pauschale Sonderausgaben
0.102 werbungskosten rente
7.015 tatsächlich zu versteuerndes einkommen, keine steuer, da der
betrag 7.664 nicht übersteigt.

Absetzbare beträge können auch noch beitrag zu haft-und lebens-
versicherung, behinderten pauschbetrag, haushaltshilfe etc. sein.

Wesentlich günstiger aber ist versteuerung einer zusatzrente, mit 60 jahren
die ertragsanteilbesteuerung mit nur 22 %, bis 2004 waren es 32 %.

Nachteil aber, für eine solche rente muß der rentner den vollen beitrag für
kranken/pflegeversicherung, ab 1.1.09 mit 17,45 % aufbringen.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Helmut

Es läuft noch eine Klage wegen Schwerbeh.
Es wäre aber günstiger die Rente noch in diesem Jahr zu beanteagen ?

von
Schiko.

Das kommt darauf an, sind sie
noch aktiv tätig wirkt sich
jeder weitere monatsbeitrag
ein kleinwenig auf die rente
aus.
Anderseits, bei rentenbeginn ab 1.1.09 sind 58% steuer-
pflichtig.

MfG.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.