Steuerfreibetrag

von
Castle

Guten Tag,

ich hatte bereits für zwei Jahre eine EMR mit Steuerfreibetrag von 26 %.
Die Rente wurde nicht verlängert und die Zusatzrentenpunkte wurden wieder abgezogen.
Jetzt sieht es so aus, dass ich die EMR erneut bekomme.
Bekomme ich jetzt auch einen anderen aktuellen Steuerfreibetrag der dieses Jahr gilt oder bleibt der Betrag von damals erhalten?

Freundliche Grüße

Experten-Antwort

Hallo Castle,
weder gilt der bisherige Prozentsatz, noch gibt es einen ganz neuen.

Die Rechnung ist folgende:
1) Ermittlung Prozentsatz ganz regulär entsprechend dem Beginn des neuen Rentenbezuges (z.B. 2021).
2) Vorrentenbezugszeiten (seit 2005) werden berücksichtigt und verschieben den unter Ziff. 1 ermittelten Rentenbeginn in die Vergangenheit.

Bsp.: Von 2008 bis 2011 wurde bereits 3 Jahre EM-Rente bezogen. Diese 3 Jahre verschieben den Rentenbeginn 2021 zurück in das Jahr 2018.
Maßgebend für den Steuerfreibetrag wäre der Prozentsatz des Jahres 2018

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.