Steuern

von
bayer

An Schiko,
Ich bin Rentner und habe eine Rente in Höhe von 2133,76 Euro.
Steuerklasse 3, keine sonstigen Einkünfte.
Wie viel Steuern muß Ich zahlen.
Rentner ab 11.2014.

von
Wertfrei

Fragen Sie Ihren Steuerberater.

von
Berater

@wertfrei
....das ist unser Schiko ( Konrad Schießel ) doch :-)

von
Wertfrei

Mit den wenigen Angaben kann der auch nichts anfangen. Z. B. ist Betriebsren
te enthalten, hat der Ehepartner Einkommen usw. Daher klarer Fall für den Steuerberater.

von
senf-dazu

erste Anhaltspunkte kann
http://www.n-heydorn.de/rentenbesteuerung.html
liefern, aber wie immer gilt
"Das hier ist für Steuerfragen das falsche Forum, auch wenn es sich um die Besteuerung der Rente handelt!"

von
Schießl Konrad

Nachdem die Frage an mich gerichtet war, will
ich versuchen eine Antwort zu geben, bin na-
türlich kein Steuerberater.

Die Antwort betrifft natürlich nur die Rente, wei-
tere Einkünfte, evtl. auch die der Ehefrau, wurden ja nicht genannt.

Bei 2133,76 Monatsrente ergeben sich x 12
25.605,12 Jahresrente hiervon sind 68%
steuerpflichtig ( 25605 mgeribnal 68) 17411 und
lebenslang 8194 steuerfrei.
Als steuerfreies Existenzminimum gelten der-
zeit 8354/16708 led.vh.
Diese Beträge werden ab 2015 gering an-
gehoben.Diese Beträge erhöhen sich noch
durch Abzugsbeträge wie Kr/Pfl., etc.

17411 zunächst steuerpflichtig, minus
02625 10,25% aus 25605
00072 Pauschbetrag Sonderausgaben
00102 Werbungskosten Rente
---------
14612 zu verst.Einkommen es könnte also
02096 noch höheres Einkommensteuerfrei
hinzu kommen.
--------
16708 steuerfreies Existenzm.

MfG.

von
Berater

@Wertfrei

ich hab's doch gesagt :-) :-) :-)

von
bayer

Zitiert von: Wertfrei

Mit den wenigen Angaben kann der auch nichts anfangen. Z. B. ist Betriebsren
te enthalten, hat der Ehepartner Einkommen usw. Daher klarer Fall für den Steuerberater.

Kannst Du lesen?

von
bayer

Zitiert von: Schießl Konrad

Nachdem die Frage an mich gerichtet war, will
ich versuchen eine Antwort zu geben, bin na-
türlich kein Steuerberater.

Die Antwort betrifft natürlich nur die Rente, wei-
tere Einkünfte, evtl. auch die der Ehefrau, wurden ja nicht genannt.

Bei 2133,76 Monatsrente ergeben sich x 12
25.605,12 Jahresrente hiervon sind 68%
steuerpflichtig ( 25605 mgeribnal 68) 17411 und
lebenslang 8194 steuerfrei.
Als steuerfreies Existenzminimum gelten der-
zeit 8354/16708 led.vh.
Diese Beträge werden ab 2015 gering an-
gehoben.Diese Beträge erhöhen sich noch
durch Abzugsbeträge wie Kr/Pfl., etc.

17411 zunächst steuerpflichtig, minus
02625 10,25% aus 25605
00072 Pauschbetrag Sonderausgaben
00102 Werbungskosten Rente
---------
14612 zu verst.Einkommen es könnte also
02096 noch höheres Einkommensteuerfrei
hinzu kommen.
--------
16708 steuerfreies Existenzm.

MfG.


Vielen Dank Herr Schiko ;-)

von
Kotgraupenspasmusi

Zitiert von: Schießl Konrad

Nachdem die Frage an mich gerichtet war, will
ich versuchen eine Antwort zu geben, bin na-
türlich kein Steuerberater.

Die Antwort betrifft natürlich nur die Rente, wei-
tere Einkünfte, evtl. auch die der Ehefrau, wurden ja nicht genannt.

Bei 2133,76 Monatsrente ergeben sich x 12
25.605,12 Jahresrente hiervon sind 68%
steuerpflichtig ( 25605 mgeribnal 68) 17411 und
lebenslang 8194 steuerfrei.
Als steuerfreies Existenzminimum gelten der-
zeit 8354/16708 led.vh.
Diese Beträge werden ab 2015 gering an-
gehoben.Diese Beträge erhöhen sich noch
durch Abzugsbeträge wie Kr/Pfl., etc.

17411 zunächst steuerpflichtig, minus
02625 10,25% aus 25605
00072 Pauschbetrag Sonderausgaben
00102 Werbungskosten Rente
---------
14612 zu verst.Einkommen es könnte also
02096 noch höheres Einkommensteuerfrei
hinzu kommen.
--------
16708 steuerfreies Existenzm.

MfG.

Hier habe ich erhebliche Zweifel. Sie müssen 90 % Steuern zahlen. Ab 2015 gibt des die Steuerklasse R mit Stufe 6 für Rentner.
Damit "Mutti" auch schön die "Mütterrente" finanzieren kann.

von
Schießl Konrad

Ihr Name verrät alles. Neunzig Prozent Steuer
wären vom Verfassungsgericht nicht geduldet.

Die Steuerklasse VI gibt es jetzt schon,bei zwei
Einkommensarten, da zweimal die Gleiche
Steuerklasse an die gleiche Person nicht ver-
geben werden darf.
Bei der Steuererklärung wird nur mehr nach
Grund und Splittingtabelle abgerechnet.

Frau Merkel hat keine Kinder, verdient des-
halb den Titel Mutti nicht.

MfG.

von
Uli Hoeneß

Zitiert von: Schießl Konrad

Ihr Name verrät alles. Neunzig Prozent Steuer
wären vom Verfassungsgericht nicht geduldet.

Die Steuerklasse VI gibt es jetzt schon,bei zwei
Einkommensarten, da zweimal die Gleiche
Steuerklasse an die gleiche Person nicht ver-
geben werden darf.
Bei der Steuererklärung wird nur mehr nach
Grund und Splittingtabelle abgerechnet.

Frau Merkel hat keine Kinder, verdient des-
halb den Titel Mutti nicht.

MfG.

Goo sei Dank! Dieser Schießel Konrad weis doch nicht alles. Natürlich hat "Mutti" Kinder. Und diese Kinder dürfen "Mutti" auch Mutti nennen.Kauder ist das Oberkind in der Kinderriege von "Mutti".

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.