Steuern auf Verdienst bezahlt, aber keine Rente

von
Verena B

Ich habe 2003 6 Wochen gearbeitet. Ca 900 Euro verdient. Steuern und Krankenkasse wurde bezahlt. Rentenbeiträge vom Arbeitgeber nicht. Sollte nicht auch Rentenversicherung davon bezahlt werden?
In der Bescheinigung vom Arbeitgeber für die RV stand Knappschafft bzw Minijobzentrale.
Ist das rechtens?

von
Anita

Ich bin kein Experte, aber in welchem Zeitraum genau waren die 6 Wochen? Z.B. von 01.01. bis 12.02.? Oder dreimal zwei Wochen?

von
Klemens

Steht doch alles hier :

http://www.minijob-zentrale.de/sid_346EE298685EA951100FD070EE069219/DE/0__Home/navNode.html?__nnn=true

von
Klemens

Das wird sich wohl um einen sog. kurzfristigen Minijob gehandeelt haben. Dann ista lels o.k.

siehe hier :

http://www.minijob-zentrale.de/nn_10182/DE/1__AN/1b__kurzfristiger_20Minijob/Navigationsknoten.html?__nnn=true

Experten-Antwort

Ich schließe mich den Beiträgen von Klemens an.
Solange die Beschäftigung nicht zwei Monate bzw. 50 Tage gedauert hat, ist die Höhe des Entgeltes unerheblich, sodass aus diesem Grunde für Ihre sechswöchige Berufstätigkeit keine Beiträge zur Rentenversicherung entrichtet wurden.
Es liegt somit aufgrund der Befristung ein kurzfristiger Minijob vor, für den dann (da ansonsten keine Rentenversicherungspflicht besteht, die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See bzw. deren Minijob-Zentrale zuständig ist.