stimme diese Annahmen?

von
der ILEMax

Hallo
Ausgangslage:
Frau, BJ 7/1958,
mit 16 in die Ausbildung, mit 34 + 36 je ein Kind. dazwischen 1mal für ca 3 Monate arbeitslos.
Seid 10 Jahren 450 Euro Job MIT Abzügen für Rente / Um Anrecht auf eine Kur zu haben.
Aktueller Rentenbescheid: Sicher sind 680 Euro Rente zum Rentenbeginn.

Annahme
Die Frau DARF mit 63 in Rente gehen.
Nach aktuellem Stand beträgt die Rente dann 680 * 0,892, also 606,56 lebenslang.
Der 450 Euro Job darf weiter gemacht werden, OHNE Abzüge für Rente

Im 28. Jahr nach Renten begin mit 62, also mit 90 macht die Frau durch die vorzeitige Rente verlust.

Danke
Der ILEMax

von
ABCMoritz

JA!

von
der ILEMax

Danke,

Aber ich sehe gerade, ggf schlecht ausgedrückt, ...

Mit den Kindern hat die Frau aufgehört (für Geld) zu arbeiten.
Erst vor ca 10 jahren hat Sie mit dem 450 Euro Job angefangen.
Dazwischen war sie 'NUR' Hausfrau und Mutter.
(Sieht mann ggf an der Rentenhöhe aber sicher ist sicher)

Experten-Antwort

Hallo ILEMax,

bei kleineren Renten, wie in diesem Fall, und weiterhin nur Minijob oder gar keinem Verdienst macht es immer Sinn die Rente bereits ab vollendetem 63. Lebensjahr mit Abzügen in Anspruch zu nehmen, da es wie von Ihnen errechnet sehr lange dauert, bis man Verlust macht.

von
****

Zitiert von: der ILEMax
Hallo
Ausgangslage:
Frau, BJ 7/1958,
mit 16 in die Ausbildung, mit 34 + 36 je ein Kind. dazwischen 1mal für ca 3 Monate arbeitslos.
Seid 10 Jahren 450 Euro Job MIT Abzügen für Rente / Um Anrecht auf eine Kur zu haben.
Aktueller Rentenbescheid: Sicher sind 680 Euro Rente zum Rentenbeginn.

Annahme
Die Frau DARF mit 63 in Rente gehen.
Nach aktuellem Stand beträgt die Rente dann 680 * 0,892, also 606,56 lebenslang.
Der 450 Euro Job darf weiter gemacht werden, OHNE Abzüge für Rente

Im 28. Jahr nach Renten begin mit 62, also mit 90 macht die Frau durch die vorzeitige Rente verlust.

Danke
Der ILEMax

Hallo ILEMax,
wie schon der Experte und andere geantwortet haben, ist diese Möglichkeit der Rente ab 63 mit Sicherheit interessant für die Dame. Sie sollte sich aber mal ihre Rentenauskunft (hoffentlich aus einem vollständig geklärten Versicherungskonto) unter dem Punkt "Altersrente für besonders langjährig Versicherte" mal etwas genauer ansehen, denn mit den von ihnen gemachten Angaben (Berufseintritt/Kind-Geburten + Minijob mit Beitragszahlung) könnte die Dame bis zum 64 Lebensjahr u.U. noch die 45 Versicherungsjahre erreichen und dann ohne Kürzung ab 08/2022 die Rente bekommen.
Noch einen schönen Abend