Studieren trotz EU-Rente

von
Ratlos

Würde auf eine Konstruktive antwort mich sehr freuen.
Meine Frau strebt seit mehreren Jahren einen Studiumplatz an der FH. Endlich hat sie für das nächste Semester einen Studienplatz zuerteilt bekommen, worauf sie sich sehr gefreut hat und sie somit mehr Lebensfreude hat, da sie depressiv ist und mit der Zeit Ihr Lebensfreude verliert. Nun habe ich ein Bedenken (was ich Ihr noch nicht mitgeteilt habe). Mein Bedenken liegt darin, dass sie Schwierigkeiten von Ihnen - Rentenversicherungsanstelt - bekommt und Ihre Rente gekürzt bzw. gestrichen wird.
Das Studium wäre für sie eine große Unterstützung in Richtung wieder gesund zu werden, da sie somit einen Sinn im Leben sieht. Das Studium eine Art Therapie. Bitte klären Sie mich doch auf, was uns erwartet, wenn sie sich demnächst einschreibt bei der FH. Ich danke Ihnen vielmals im voraus.
Mfg
Senal

von
Antwort

Ein Studium/eine schulische Ausbildung hat keinen Einfluss auf die Gewährung einer Rente wg. verminderter Erwerbsfähigkeit (früher: BU-/EU-Renten).

Da diese Rentenart ohnehin auf Zeit gewährt werden, wird der Gesundheitszustand in regelmäßigen Abständen abgefragt.

Ihnen und Ihrer Frau für die Zukunft alles Gute!

von
Schade

es wäre natürlich nicht undenkbar, dass der ärztliche Dienst im Rahmen einer Nachprüfung oder beim nächsten Verlängerungsantrag zu folgendem Ergebnis gelangt:

"wer die Belastungen eines Studiums meistern kann, ist auch in der Lage leichte Arbeit in Vollzeit zu meistern, wäre somit nicht mehr erwerbsgemindert"

Da kommt es auf den Einzelfall an, und das ist im Online Forum nicht zu klären.

von
Rosanna

Hallo Ratlos,

ich sehe das leider nicht ganz so wie @Antwort.

Sie schreiben ja selbst: " Das Studium wäre für sie eine große Unterstützung in Richtung wieder gesund zu werden, da sie somit einen Sinn im Leben sieht. Das Studium eine Art Therapie. "

Ich weiß ja nun nicht, aufgrund welcher gesundheitlicher Einschränkungen Ihre Frau eine Rente erhält (teilweise oder volle EM-Rente?).

Angenommen, die Rente wird hauptsächlich wegen des eingeschränkten Leistungsvermögens aufgrund von psychosomatischen Störungen (Depressionen etc.) gewährt und diese vermindern sich im Laufe des Studiums und durch das Studium, bedeutet dies doch, dass Ihre Frau evtl. "wieder gesund wird". Und es muss ja wohl klar sein, dass dann unter Umständen kein vermindertes Leistungsvermögen mehr besteht.

Aber fragen Sie sich und auch Ihre Frau doch selbst: Ist es nicht erstrebenswerter, gesund zu werden und wieder arbeiten zu können, als bis ans Lebensende Depressionen, Antriebslosigkeit und was so alles damit einhergeht, UND eine Rente zu haben ???

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau alles Gute.

MfG Rosanna.

Experten-Antwort

Den bisherigen Ausführungen ist sachlich nichts hinzuzufügen.
Es kommt auf den jeweiligen Einzelfall an!

von
Rosanna

Weshalb Sie gerade mich auf dem Kicker haben, ist mir zwar nicht klar. Aber zu Ihrer Frage:

1. geht es Sie überhaupt nichts an und
2. ist dies ein Forum der Rentenversicherung und ich beantworte die Fragen "dienstlich", wie ich es auch anläßlich einer persönlichen Vorsprache oder eines Telefonanrufes tun würde. Wenn ab und zu eine persönliche Meinung dazu kommt - das mache ich auch bei einer pers. oder tel. Beratung! Wo also ist Ihr Problem?

Mit PRIVAT hat dies ÜBERHAUPT nichts zu tun.

Einen schönen Tag ebenso...

von
Frage

Als Steuerzahler geht mich das serwohl etwas an !
Und da Sie mit Sicherheit keinen dienstlichen Auftrag für Ihre Foren-Mitarbeit haben, handeln Sie ausschließlich privat und keinesfalls beruflich !
Besonders ausgelastet können Sie ja wohl kaum sein !
(Schade, dass ich Ihren Vorgesetzten nicht kenne !)

von
KSC

ich glaube das sollten wir im Forum jetzt nicht ausdiskutieren.
Fangen jetzt noch RV Mitarbeiter an sich gegenseitig fertigzumachen?

PS: an Frage, es gibt durchaus Vorgesetzte innerhalb der DRV, die Ihren "Untergebenen" gestatten auch innerhalb der Arbeitszeit Antworten hier im Firum zu geben, wenn es die reguläre Arbeit nicht beeinträchtigt.

Das ist m.E. nicht anders zu bewerten wie Raucherpausen, Zeitunglesen, etc, alles Dinge, die im normalen Büroalltag auch nicht angeprangert werden.

PS 2: bin daheim, nicht im Büro ;-)

von
Rosamma

Stimmt, mir ist langweilig

von
Knut

Was bist Du denn für Einer/Eine?? Hat Deine Gruppe Ausgang und hat Dich nicht mitgenommen?? Also sowas.....

@Rosanna: nicht ärgern lassen, Finde Ihre Beiträge toll!

von
Rosanna "Die Echte"

@"RosaMMa"

So ein dämlicher Beitrag kam nicht von mir...

Aber zu @ Frage: Ich weiß nicht, weshalb Sie sich hier anmaßen, über mich, meine Arbeit und sonstiges zu urteilen. Dass Sie Steuerzahler sind, berechtigt Sie auf jeden Fall NICHT dazu. Und stellen Sie sich vor, ich zahle auch Steuern.

Was das eine mit dem anderen zu tun hat, KEINE Ahnung!

Kümmern Sie sich doch um Ihre Angelegenheiten. Wenn´s IHNEN langweilig ist, schauen Sie fern oder machen sonstwas Unnütziges. Und lassen mich in Ruhe.

von
Frage

.........Zeitung lesen während der Dienstzeit ist bei Ihnen auch normal ?
Und Zigaretten werden in meinem Betrieb während der Arbeit oder in den regulären UNBEZAHLTEN Pausen geraucht.
Bei Ihnen scheinen ja paradiesische Zustände zu herrschen !

von
Knut

Was bist Du denn für Einer/Eine?? Hat Deine Gruppe Ausgang und hat Dich nicht mitgenommen?? Also sowas.....

@Rosanna: nicht ärgern lassen, Finde Ihre Beiträge toll!

von
Knut

Was bist Du denn für Einer/Eine?? Hat Deine Gruppe Ausgang und hat Dich nicht mitgenommen?? Also sowas.....

@Rosanna: nicht ärgern lassen, Finde Ihre Beiträge toll!

von
Frage

Wenn eine Arzthelferin während ihrer Arbeitszeit in einem medizinischen Forum Auskünfte erteilen würde und das dann auch noch damit erklärt, sie würde ja auch telefonisch und persönlich Patientenfragen beantworten, dann könnte sie sofort das Weite suchen !
(VERSTÄNDLICHERWEISE !)

von
Rosanna

Und nochwas zu Ihrer Kenntnis:

Ich beantworte sogar Fragen zur Rentenversicherung IN MEINER FREIZEIT, weil bekannt ist, dass ich mich in der RV auskenne. Natürlich auch noch kostenlos. Habe ja sonst nix Besseres zu tun!

MACHEN SIE DAS AUCH???? Oder ist bei Ihnen nach Feierabend auch wirklich "Freier Abend"?

Und übrigens bin ich Ihnen absolut keine Rechenschaft schuldig, MEIN CHEF ist mit mir jedenfalls OBERZUFRIEDEN!!!

von
Knut

Da hatte wohl jemand einen schlechten Tag.... Morgen scheint die Sonne wieder. Nicht andere Leute ärgern, das bringt nichts....

von
Rosanna

Ach ja, dafür stehen manch Andere aus allen Berufszweigen auch stundenlang in der Gegend rum, unterhalten sich SOGAR PRIVAT und man traut sich kaum, sie anzusprechen. Ich habe noch von keiner Entlassung aus diesem Grund gehört. Was soll denn das alles?

Ich hoffe, Sie schreiben jetzt auch privat. :-))))

Das war´s zu diesem Thema. Wird mir jetzt nämlich zu blöd.

von
Frage

Nun, was ich in meiner FREIZEIT mache, geht Sie nun wirklich nichts an !
Und wenn Sie in Ihrer Freizeit Fragen beantworten, dann scheint Ihnen das ja wohl offensichtlich großen Spass zu machen. Sie brauchen das also nicht als "OPFER" darzustellen !

von
Frage

Bessere Argumente fallen Ihnen nicht ein ? Sie haben absolut keinen Schimmer von dem, was in privaten (Klein) Betrieben abgeht !