< content="">

Studium = Ausbildungszeit?

von
Studentin Marlene

Hallo,

Der Vater meiner Freundin erzählte mir wenn Beiträge und anrechnungszeiten zusammentreffen sind es beitragsgeminderte Beiträge. Er empfahl mir diesen Vorteil auszunutzen und den Mindestbetrag in Form freiwilliger Beiträge zu überweisen. Dank beitragsgeminderte Zeit und da das Studium eine Ausbildung ist, zahlen sich diese Beiträge dann fünf mal so viel aus. Aber wird aus Studienzeit und freiwillige Beiträge eine beitragsgeminderte Zeit, wenn diese zusammen Treffen?

Grüßle Marlene

Experten-Antwort

Hallo Studentin Marlene,

es ist zwar zutreffend, dass sich beitragsgeminderten Zeiten ergeben, wenn während einer Anrechnungszeit wegen einer Hochschulausbildung freiwillige Beiträge gezahlt werden.
Weil aber Zeiten einer Hochschulausbildung bei der Rentenberechnung nicht bewertet werden, ergeben sich keine "zusätzlichen" Entgeltpunkte für diese beitragsgeminderten Zeiten.

von
Detlef

Ich meine zu ausbildungszeiten mal was bon 0,75 EP gelesen zu haben.

Experten-Antwort

@ Detlef,

Anrechnungszeiten wegen Schul- oder Hochschulbesuchs werden bereits seit 01.01.2009 nicht mehr bewertet.

von
W*lfgang

Zitiert von: Detlef
Ich meine zu ausbildungszeiten mal was bon 0,75 EP gelesen zu haben.
Detlef,

stimmt, aber nur Berufsausbildung/Lehre und Fachschulausbildung. Allerdings max. 3 Jahre, wenn beides vorgelegen hat ...die Fachschule wird zuerst bewertet, die Lehre geht dann mit zusätzlichen EP leer aus, wenn die Fachschule schon 36 Monate erreicht hat.

Gruß
w.

von
Zwick

Ich (32 Jahre) soll eine Kontenklärung durchführen, da es bei mir einige offene Zeiträume gibt. Es handelt sich hierbei um Abitur und Uni.
Was für Vorteile habe ich davon, wenn ich durch Schließen der Zeiträume keine EP erhalte?
Bietet dies nur die Vorteile einer Anrechnung auf die Wartezeit?

Ich habe kein neues Thema erstellt, da es thematisch gut hier rein passt.

von
W*lfgang

Zitiert von: Zwick
Ich habe kein neues Thema erstellt, da es thematisch gut hier rein passt.
Zwick,

sollten Sie aber, da hier 'hinten' keiner mehr Kommentare auf Fragen von 'Gestern' mehr mitliest - Sie haben es sicher gemerkt?! ;-)

> Was für Vorteile habe ich davon, wenn ich durch Schließen der Zeiträume keine EP erhalte?

Wartezeiten? ...35 Jahre ...Nachzahlungsmöglichkeiten, und nicht zuletzt wahrheitsgemäße Aussagen zu den Versicherungslücken ;-) - nur kurz dazu ...zudem EP gibt es auch für Lücken nicht, aber vielleicht für später mal wieder bewertete Ausbildungszeiten, die heute ohne Bewertung sind – auch ein Lückenschluss/Ausbildungszeiten kann zu zusätzlichen EP führen.

Formulieren Sie ihre Frage nochmal als 'neues Thema' und Sie erhalten weitere Informationen.

Gruß
w.