Studium trotz ERWERBSMINDERUNGSRENTE?

von
Ivonne

Ich kriege Erwerbsminderungsrente, wegen diversen Krankheiten. Ich köfter vielleicht von zu Hause noch arbeiten, das geht aber in meinem Job als Sozialarbeiter nicht. Jetzt hätte ich die Chance ne Weiterbildung/Studium zur Kindertherapeutin zu machen. Das geht nebenbruflich, sprich nur ca. Std. Pro Woche und ich könnte danach von zu Hause arbeiten. Was ich mir vielleicht zu trauen könnte. Das kostet aber min. 15.000 €. Din Kosten kriegt man aber wieder rein, durch Vergütung von *Lehr-Therapiesitzung* für andere. Aber gilt das dann als Einnahme? Ich kann es mir nicht leisten auf die Rente zu verzichten, das Geld geht ja gleich wieder in die Ausbildung. Vincent verzweifelt.

von
Ivonne

Zitiert von: Ivonne

Ich kriege Erwerbsminderungsrente, wegen diversen Krankheiten. Ich könnte vielleicht von zu Hause noch arbeiten, das geht aber in meinem Job als Sozialarbeiter nicht. Jetzt hätte ich die Chance ne Weiterbildung/Studium zur Kindertherapeutin zu machen. Das geht nebenberuflich, sprich nur ca. 6 Std. Pro Woche und ich könnte danach von zu Hause arbeiten. Was ich mir vielleicht zu trauen könnte. Das kostet aber min. 15.000 €. Din Kosten kriegt man aber wieder rein, durch Vergütung von *Lehr-Therapiesitzung* für andere. Aber gilt das dann als Einnahme? Ich kann es mir nicht leisten auf die Rente zu verzichten, das Geld geht ja gleich wieder in die Ausbildung. Bin verzweifelt.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ivonne,

ob das Studium oder die spätere Tätigkeit als Therapeutin Auswirkungen auf den Rentenanspruch selbst haben, kann nur im Einzelfall geprüft werden.

Sie sollten sich daher direkt an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger wenden.

Sofern Sie neben dem Rentenbezug Einkünfte aus einer Beschäftigung erzielen, sind diese regelmäßig als Hinzuverdienst zu berücksichtigen, sofern Sie mehr als 450,00 EUR betragen. Hinweise zum Hinzuverdienst finden Sie auch in Ihrem Rentenbescheid.