< content="">

Stundenhöhe bei Erwerbsminderungsrente

von
lotte

Wie und wer legt die Stunden fest, die man bei einer Teilerwerbsrente noch arbeiten kann?
Hat man hier eine Mitsprachemöglichkeit?
Denke 5 Stunden sollte ich noch schaffen.

Vielen Dank

von
Schade

Das legt unser lieber Gesetzgeber fest, in dem er geregelt hat, dass derjenige, der noch zwischen 3 und 6 Stunden arbeiten kann, teilweise erwerbsgemindert ist.

Die Entscheidung, ob dies so ist trifft der RV Träger mit Abschluß des Rentenverfahrens.

Experten-Antwort

Hallo Lotte,

wir schießen uns der Antwort von schade an. Grundlage für die Entscheidung, die der Rentenversicherungsträger trifft, ist in der Regel ein ärztliches Gutachten.

von
Anna

Kann ein Gutachter in einem Gespräch von einer halben Stunde und 4 - 5 Tests wirklich feststellen, dass man zwischen 3 und 6 Stunden arbeitsfähig ist?

Ein vorher durchgeführter psychologischer Belastungstest (über mehrere Tage und Stunden) kam nicht zu der Ansicht. Da fiel das Ergebnis schlechter aus (unter 3 Stunden arbeitsfähig)

Anna

von
lotte

Danke für die Antworten, habe etwas anderes gemeint.

Ich meinte wenn festgestellt wurde das man nur noch zwischen 3 - >6 Stunden arbeiten kann.

Wer dann die Stundenzahl pro Tag festlegt.

Die Rentenversicherung oder der Arbeitnemer. Man muß ja auch noch Geld hinzuverdienen damit man über die Runden kommt.

von
KSC

Die Arbeitszeit vereinbart nie die Rentenversicherung für Sie! Das regelt Ihr Arbeitsvertrag, den Sie mit Ihrem Arbeitgeber abschließen.
Es kommt also darauf an worauf Sie und ein Arbeitgeber sich einigen.

von
Volker

Wenn Sie eine teilweise EM-Rente erhalten, wurde bei ihne ja ein Leistungsvermögen von mehr als 3 aber unter 6 Stunden festgestellt.

In diesem Zeitbereich also bis unter 6 Stunden können Sie dann täglich auch arbeiten und hinzuverdienen. Ob Sie 3 , 4 , 5 oder 5 Std. und 30 Minuten täglich arbeiten ist ihre Sache und die ihre AG natürlich.

Sie dürfen weiterhin natürlich ihre im Rentenbescheid angegebenen Hinzuverdienstgrenze nicht überschreiten, da ihnen sonst die teilweise EM-Rente gekürzt ( also nicht mehr in voller Höhe ) ausbezahlt wird. Arbeiten Sie täglich wieder über 6 Stunden KÖNNTE ihnen dann die teilw. EM-Rente sogar wieder aberkannt werden.

Die effektiv geleistete Arbeitszeit sowie den Verdienst vereinbaren Sie natürlich selbst mit ihrem Arbeitgeber. Wer sollte das denn wohl sonst für Sie machen ??

Experten-Antwort

Hallo lotte,

die konkretete Stundenzahl (zwischen 3 - 6 Stunden) legen Sie mit Ihrem Arbeitgeber unter Berücksichtigung der möglichen Hinzuverdienstgrenzen fest.