Tätigkeit als Honorarkraft

von
Rose

ich möchte wissen ob ich in die Rentenversicherung einzahlen muss. Ich arbeite Vollzeit mit behinderten Kindern und bekomme einen Lohn von zehn Euro in der Stunde, wovon ich mich aber selbst krankenversichern muss, das heißt einen monatlichen Betrag von 280,00 Euro muss ich der Krankenkasse zahlen. Im Krankheitsfall bekomme ich keine Lohnfortzahlung und im Urlaub auch nicht. Aus diesem Grund ist es finanziell schwierig bzw. nicht möglich für die Sozialabgaben auch noch selbst aufzukommen. Was soll ich tun?

von
KSC

Das kann mit diesen Angaben pauschal so nicht beurteilt werden.

Sie schreiben, dass Sie Lohn bekommen - das deutet m.E. darauf hin, dass Sie vielleicht gar nicht selbständig, sondern abhängig beschäftigt sind. Wurde der Status selbständig oder Arbeitnehmer schon geklärt?

Was genau machen Sie - Arbeit mit behinderten Kindern kann alles oder auch nichts sein?

Wer ist Ihr Auftraggeber? Einer? Mehrere?
Welche Qualifikation haben Sie?

All das kann im Onlineforum nicht beurteilt und bewertet werden. Wenden Sie sich direkt an die DRV.

Experten-Antwort

Hallo Rose,

wie KSC schon geschrieben hat, ist mit Ihren bisherigen Angaben eine rechtliche Beurteilung nicht möglich.

Entscheidend ist, ob es sich um eine abhängige Beschäftigung oder eine selbständige Tätigkeit handelt. Ist dies bereits geklärt? Falls nicht, dann sollten Sie sich entweder an Ihre Krankenkasse wenden oder ein sogenanntes Statusfeststellungsverfahren bei der DRV Bund, Clearingstelle, 10704 Berlin beantragen.

Sobald dies geklärt wurde, können die Folgefragen beantwortet werden.