Tagesklinik

von
vereni

Habe über meinen Arzt einen Platz in einer Tagesklinik (psychosomatische Erkrankung) beantragt bzw. er kümmert sich darum und die Klinik setzt sich dann mit mir in Verbindung ,wenn ein Platz frei ist. Habe aber auch einen Antrag auf med.Reha gestellt vor 6 Wochen, was hat hier vorrang? Ich hoffe doch die med.Reha?
Läuft hier das ALG1 weiter oder muß Übergangsgeld bei der DRV beantragt werden? Danke für die Antworten!!

von
so

Sie haben zwei Antrage gestellt. Parallel?

Das kann ja nichts werden (zu Ihrem Besten).

Es tut mir leid!

von
Kai-Uwe

Erfragen Sie doch bitte mal telefonisch bei der zuständigen Sachbearbeitung den Stand Ihres med.-Reha-Antrages.
Da können Sie auch mitteilen, dass Ihr Arzt sich um einen Klinikplatz kümmert, eventuell kann die DRV da unterstützen.

Sofern es zur Bewilligung der med. Reha kommt, steht Ihnen anstelle des ALG 1 das Übergangsgeld zu. Dazu erhalten Sie mit dem Bewilligungsbescheid die nötigen Unterlagen.

Experten-Antwort

Hallo,

wenn ein Anspruch auf eine Rehamaßnahme in der gesetzlichen RV besteht ist dieser in der Regel vorrangig. Sollte es zu einer BEwilligung kommen würde das ALG ausgesetzt werden und Sie hätten Anspruch auf Übergangsgeld. Nur Hartz IV Leistungen laufen auch während einer Rehamaßnahme weiter und werden hinterher mit der RV verrechnet.

Experten-Antwort

Hallo,

wenn ein Anspruch auf eine Rehamaßnahme in der gesetzlichen RV besteht ist dieser in der Regel vorrangig. Sollte es zu einer BEwilligung kommen würde das ALG ausgesetzt werden und Sie hätten Anspruch auf Übergangsgeld. Nur Hartz IV Leistungen laufen auch während einer Rehamaßnahme weiter und werden hinterher mit der RV verrechnet.