Tagesmutter - Nachzahlung wegen verspäteter Meldung

von
Max Bernd

Hallo,
eine Freundin von mir arbeitet seit Juni 2015 als Tagespflegeperson (über 450€) und ist somit versicherungspflichtig. Leider hat sie es versäumt, sich entsprechend bei der Rentenversicherung anzumelden. In diversen Forenbeiträgen konnte ich lesen, dass im Fall einer Nachzahlung häufig der Regelbeitrag (543,24€) veranschlagt wird. Erwartet die Freundin nun eine Nachzahlungsforderung von über 7000€? Gibt es in diesem Fall die Möglichkeit einer Ratenzahlung?
Vielen Dank im Voraus für die Antworten!

Experten-Antwort

Soweit der Gewinn Ihrer Freundin 450 EUR monatlich übersteigt, ist sie als selbständig tätige Tagesmutter versicherungspflichtig. Selbständig Tätige können während der ersten drei Kalenderjahren ihrer Selbständigkeit wählen, ob sie den halben Regelbeitrag (235,62 EUR/Ost, 271,62 EUR/West), den Regelbeitrag (471,24 EUR/Ost, 543,24 EUR/West) oder den einkommensgerechten Beitrag (abhängig vom Gewinn) zahlen. Da der Regelbeitrag in den ersten drei Kalenderjahre der Selbständigkeit nur auf Antrag der Versicherten erhoben wird, ist eine Nachforderung des Regelbeitrags nicht zu erwarten. Ihre Freundin sollte sich nun schnellstmöglich an ihren Rentenversicherungsträger wenden und sich bezüglich ihres Versicherungsverhältnisses bzw. ihrer Beitragszahlung beraten lassen.

von
Max Bernd

Vielen Dank für Ihre zeitnahe Antwort!
Wenn ich Ihre Ausführungen richtig verstehe, müsste die Freundin bei verspäteter Meldung also nur den halben Regelbeitrag nachzahlen?

Experten-Antwort

Ja, oder wenn es für sie günstiger ist, den einkommensgerechten Beitrag.

von
Max Bernd

Alles klar, nochmals vielen Dank für Ihre Antwort!

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...