< content="">

Teil BU Rente und Minijob

von
Mod

Hallo
Ich beziehe eine unbefristete Teil-Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit.
Jetzt wurde mir ein 400 Euro Job angeboten.
Möchte aber auf die Rentenversicherungsfreiheit wegen Riesterzuschuss verzichten.
Frage: Kann ich diesen Job ohne Nachteile annehmen ?
Kann man mir nicht diese BU Rente kürzen oder sogar komplett streichen ?
Ich bin laut Gutachten der DRV aber auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt noch bis 8 Std einsetzbar.
Nur in meinem zuletzt ausgeübten Beruf nur 3 bis unter 6 Std.

von
Manfred Ernst

So steht es im PDF
Erwerbsminderungsrentner:
So viel können Sie
hinzuverdienen

Bleibt nur die Frage wieviel ist regelmäßig, ist das noch ein unbestimmter Rechtsbegriff oder wurde das schon von einem Richter Bestimmt???

So jetzt die ausführungen im PDF
>

Bitte beachten Sie:
Bei einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit gilt: Voraussetzung für Ihren Rentenanspruch war und ist, dass Ihre Erwerbsfähigkeit im versicherten Hauptberuf und in zumutbaren Verweisungsberufen auf weniger als sechs
Stunden täglich gegenüber der eines vergleichbaren Gesunden gesunken ist. Wenn Sie jetzt regelmäßig eine mindestens sechsstündige Berufstätigkeit ausüben, werden Sie in der Regel nicht mehr berufsunfähig sein. Ihr Rentenanspruch könnte damit verloren gehen.

Experten-Antwort

Sie beziehen eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit, weil Ihr Leistungsvermögen in Ihrer zuletzt ausgeübten Hauptbeschäftigung nur noch „3 bis unter 6 Stunden“ beträgt.
Sofern auf die Versicherungsfreiheit bei einer geringfügigen Beschäftigung verzichtet wird,
ist diese Beschäftigung jedoch bei der Ermittlung des Hauptberufs zu berücksichtigen.
Sollte dann eine solche Beschäftigung noch in einem Umfang von mehr wie „unter 6 Stunden“ ausgeübt werden, könnte dies zum Wegfall der Anspruchsvoraussetzungen für diese Rente führen

von
Mod

Bei dem Minijob handelt es sich um eine Hausmeistertätigkeit, die max. 2 Std täglich ausgeübt wird, und ca. 40 Std im Monat.
Ist es denn besser, wenn ich einen ganz normalen Minijob mache mit 400 Euro Auszahlung im Monat ?
Da ich aber einen Riestervertrag habe, bin ich ohne Rentenversicherungspflicht nicht Zuschussberechtigt.
Welche Vorteile hat ein Verzicht auf die Rentenversicherungpflicht denn außerdem noch ?

von
Manfred Ernst

Zitiert von:

Sie beziehen eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit, weil Ihr Leistungsvermögen in Ihrer zuletzt ausgeübten Hauptbeschäftigung nur noch „3 bis unter 6 Stunden“ beträgt.
Sofern auf die Versicherungsfreiheit bei einer geringfügigen Beschäftigung verzichtet wird,
ist diese Beschäftigung jedoch bei der Ermittlung des Hauptberufs zu berücksichtigen.
Sollte dann eine solche Beschäftigung noch in einem Umfang von mehr wie „unter 6 Stunden“ ausgeübt werden, könnte dies zum Wegfall der Anspruchsvoraussetzungen für diese Rente führen

Hallo
Also da Lese ich dann raus das solange bei einem 400 Euro Job nicht auf die Versicherungsfreiheit Verzichtet wird, das ich dann auch über 6 Stunden Arbeiten darf, oder?

Mit freundlichen Grüßen
Ernst

Experten-Antwort

Durch Verzicht auf die Versicherungsfreiheit bei einer geringfügigen Beschäftigung kann die Rentenhöhe gesteigert werden und jeder Monat einer solchen Beschäftigung zählt auch als Pflichtbeitragsmonat.
Damit Ihnen auch in Zusammenhang mit Ihrer Riesterversicherung keine Nachteile entstehen empfehlen wir Ihnen, sich persönlich und direkt bei Ihrem Rentenversicherungsträger beraten zu lassen.