Teil-Erwerbsunfähigkeitsrente

von
Elfi

Guten Tag,
ich möchte wegen gesundheitlicher Probleme eine Teil-Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen und bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich noch bis Ende Juli durchhalten soll, da ich dann die Zeit für langjährig Versicherte erfüllt habe. Wie werden Beschäftigungszeiten während des Bezugs einer Teil-EU-Rente denn berücksichtigt? Ich bin Jahrgang 11/1957, mit einer 40 %igen Behinderung (wobei ich einen Verschlimmerungsantrag gestellt habe) und würde gern auch etwas über die Auswirkung einer solchen Beantragung auf den Bezug einer späteren Altersrente erfahren. Steigert sich die Rente in Bezug auf das Entgelt weiter oder wird der Bezug der Rente gegen gerechnet? Wie lange dauert es in der Regel, bis eine solche Teil-EU-Rente gewährt wird? Ups, sind jetzt doch ganz schön viele Fragen zusammen gekommen. Über eine Antwort freut sich Elfi

von
Schade

ich würde Ihnen zu einem Besuch bei einer Außenstelle der RV raten - dort kann alles in Ruhe besprochen werden.

M.E. ist es egal, ob die 35 Jahre knapp erfüllt sind oder nicht, denn die brauchen Sie erst bei der späteren Altersrente. Zudem wird bei einer EM Rente die Zeit bis 60 hochgerechnet (Zurechnungszeit). Und wenn Sie neben einer Teilrente weiterarbeiten, kommen die 35 Jahre ohnehin zusammen.

Diese Beiträge wirken sich natürlich auch auf die spätere Altersrente aus, über deren genaue Auswirkung möchte ich nicht spekulieren, da bis dahin noch ca 10 Jahre ins Land gehen werden. Die AR wegen Schwerbehinderung wäre beim Jahrgang 1957 frühestens mit 60 und 11 Monaten möglich.

Ob und mit wieviel Prozent Sie schwerbehindert sind, ist bei einer EM Rente unwichtig. Es gibt zu 100% Schwerbehinderte, die in Vollzeit arbeiten können!

Die Bearbeitungszeit Ihres Antrags ist schwer vorhersehbar, das kann 6 Wochen oder 6 Monate dauern. Das hängt zum einen davon ab, ob Ihr Versicherungskonto geklärt ist und zum anderen wie eindeutig die medizinische Lage bewertet wird.

Experten-Antwort

Sie sollten auf jeden Fall eine Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung aufsuchen. Für eine genauere Auskunft ist die Einsicht in Ihr Versicherungskonto erforderlich.

von
elfi

Vielen Dank für die Auskunft!