Teilerwerbsminderung und Kur/Reha

von
Lose

Hallo,
ich beziehe seit 3 Jahren eine Teilrente und arbeite derzeitig unter 20 Std. die Woche. derzeitig habe ich gesundheitliche Probleme und würde gerne ein Kur oder Reha beantragen. Allerdings habe ich Angst, dass die DRV von sich aus, eine Feststellung meiner Teilerwerbsminderung macht. Soll heissen, dass ich auf der Reha auf den Prüfstand meiner alten Geschichten bin. Ich möchte dort nicht in Einzeldetail gehen, die Zeit ist auch zu kurz. Aber ich habe auch nichts zu verbergen. Meine Teilberentung läuft bis zur Regelaltersrente also unbefristet, ich habe einen GdB von 60 und bin 50 Jahre alt.
Wird das von der DRV einfach so gemacht? ich würde nämlich gerne meine Restleistung behalten und weiterhin arbeiten, allerdings bin ich derzeitig sehr angeschlagen.
Danke
Lose

von
Jemand

Zitiert von: Lose

Ich habe gesundheitliche Probleme und würde gerne ein Kur oder Reha beantragen. Wird das von der DRV einfach so gemacht? Ich würde nämlich gerne meine Restleistung behalten und weiterhin arbeiten, allerdings bin ich derzeitig sehr angeschlagen.

Wenn Sie "einfach so" eine Antrag stellen, wird Ihnen auch "einfach so" ein entsprechender Bescheid dazu erteilt werden. Was auch anders? Wie soll hier irgendwer ein Urteil über die den Lesern völlig unbekannten gesundheitlichen Rahmenbedingungen und deren Behandlungsmöglichkeiten abgeben? Alternativ beantragen Sie die Reha bei Ihrer Krankenkasse.