Teilerwerbsminderungsrente

von
Gabriele2504

Eine Bekannte von mir erhält seit über 10 Jahren eine Teilerwerbsminderungsrente. Sie hat in dieser Zeit nicht gearbeitet und auch keine sonstigen Zahlungen erhalten. Inzwischen ist ihr Gesundheitszustand erheblich schlechter. Kann sie eine volle Erwerbsminderungsrente mit Aussicht auf Erfolg beantragen oder scheitert der Anspruch schon daran, dass sie in den letzten 5 Jahren eine 3 Jahre Beitragszahlungen nachweisen kann. Für eine Altersrente ist sie noch zu jung (Jahrgang 1960)

von
DRV

Der Rentenbezug überbrückt die beitragslose Zeit. Daher dürften die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein. Wenn der Antrag unter Mithilfe einer kompetenten Person in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Rentenversicherung, bei einem kommunalen Versicherungsamt oder einem Versichertenältesten gestellt wird, kann man auch sofort erfahren, ob die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
Bezüglich der medizinischen Voraussetzungen heißt es dann, den Rentenbescheid abwarten.

von
Gabriele2504

Danke!

Experten-Antwort

Hallo Gabriele2504,

Ihre Bekannte hat jederzeit die Möglichkeit einen Antrag auf Umwandlung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung in eine Rente wegen voller Erwerbsminderung zu stellen. Der zuständige Rentenversicherungsträger wird sie dann begutachten und anschließend feststellen, ob die Voraussetzungen für die Rente wegen voller Erwerbsminderung vorliegen. Die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen sind durch den Rentenbezug grundsätzlich erfüllt.