Teilerwerbsminderungsrente Hinzuverdiensthöhe

von
Andrea

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich war bislang Vollzeit mit 39 Std. beschäftigt, kann aber nur noch 3 bis unter 6 Std. arbeiten. Ich habe jetzt einen Antrag auf Teilerwerbsminderungsrente gestellt und mein AG wird meine Arbeitszeit auf 29 Wochenstunden reduzieren.
Meine Frage: Hat die Höhe meines Bruttoverdienstes bei 29 Std. Auswirkungen auf die Auszahlungshöhe der Erwerbsminderungsrente?

Danke schon mal im voraus für die Antwort

von
Mondkind

Hallo Andrea,
wenn Sie mit Ihrem Arbeitsentgelt aus der Teilzeitbeschäftigung unter der Hinzuverdienstgrenze bleiben hat es keine Auswirkung, wenn Sie darüber liegen erfolgt eine Anrechnung.

von
Andrea

Zitiert von: Mondkind
Hallo Andrea,
wenn Sie mit Ihrem Arbeitsentgelt aus der Teilzeitbeschäftigung unter der Hinzuverdienstgrenze bleiben hat es keine Auswirkung, wenn Sie darüber liegen erfolgt eine Anrechnung.

Und wo liegt die Brutto - Hinzuverdienstgrenze?

von
Hinzuverdienst

Die Hinzuverdienstgrenze für eine Teilerwerbsminderungsrente ist individuell und wird in Ihrem Bewilligungsbescheid stehen.

Hier können Sie dazu mehr lesen:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.html

von
Uschi

Zitiert von: Hinzuverdienst
Die Hinzuverdienstgrenze für eine Teilerwerbsminderungsrente ist individuell und wird in Ihrem Bewilligungsbescheid stehen.

Hier können Sie dazu mehr lesen:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.html

Ergänzend, liegt derzeit bei mindestens 15989 Euro.

von
PeterT

Zitiert von: Andrea
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich war bislang Vollzeit mit 39 Std. beschäftigt, kann aber nur noch 3 bis unter 6 Std. arbeiten. Ich habe jetzt einen Antrag auf Teilerwerbsminderungsrente gestellt und mein AG wird meine Arbeitszeit auf 29 Wochenstunden reduzieren.
Meine Frage: Hat die Höhe meines Bruttoverdienstes bei 29 Std. Auswirkungen auf die Auszahlungshöhe der Erwerbsminderungsrente?

Danke schon mal im voraus für die Antwort

Wenn irgendwann einmal der positive Rentenbescheid kommt, werden darin 2 Hinzuverdienst Grenzen stehen. Einmal der eigentlich Hinzuverdienst und einmal der Deckel.
Überschreitet der Hinzuverdienst die Hinzverdienstgrenze, wird alles was darüber liegt zu 40% angerechnet. Liegt der verblieben Rest auch über dem Deckel, wird der darüberliegende Teil zu 100% angerechnet.
Das verhindert, das man mit Hinzuverdient plus Rente mehr verdient als vor der Rente.

Experten-Antwort

Hallo Andrea,

den Ausführungen von Hinzuverdienst und PeterT schließen wir uns an.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.