Teilerwerbsminderungsrente und jetzt krank

von
bremer2509

Hallo alle Forumteilnehmer!
Ich beziehe seit 3 Jahren eine Teilerwerbsminderungsrente und habe noch 20 Stunden arbeiten können. Jetzt bin ich wieder krank geschrieben und werde die volle Erwerbsminderungsrente beantragen müssen. Bekomme ich volles Krankengeld für die 20 Stunden und muss ich dann zuviel gezahltes Krankengeld zurückzahlen wenn die Rente rückwirkend genehmigt wird? Manchmal ist das ja ein längerer Prozess.
Schon mal danke im Voraus

Experten-Antwort

Hallo bremer2509,

die Frage zur Höhe des Krankengeldes kann nur Ihre Krankenkasse beantworten.

Im Fall der Gewährung einer vollen Erwerbsminderungsrente macht die Krankenkasse einen Erstattungsanspruch gegenüber der Rentenversicherung geltend.
In diesem Fall würde eine für die Vergangenheit entstehende Nachzahlung der vollen Erwerbsminderungsrente zunächst einbehalten und der Krankenkasse zur Verfügung gestellt.
Die Krankenkasse rechnet tageweise genau das Krankengeld gegen die zeitgleich tagesweise aus der Nachzahlung zur Verfügung stehende Rente und bekommt diesen Teil der Nachzahlung durch den Rentenversicherungsträger überwiesen.
Sofern das Krankengeld höher als der Erstattungsbetrag ist, den die Krankenkasse vom Rententräger erhält, müssen Sie den Restbetrag nicht an die Krankenkasse zurückzahlen.