teilhabe am arbeitsleben

von
peter

hallo,habe von der lva ein schreiben bekommen,das die möglichkeit besteht,wenn mich ein arbeitgeber mit meiner 30% behinderung (vom arb.amt auf 50% gleichgestellt ) einstellt,dieser einen lohnkostenzuschuss erhält.darf mich auch meine eigene frau einstellen?

von
Schade

grundsätzlich schon - aber das sollten Sie doch am besten mit der Sachbearbeitung Ihrer "lva", die Sie angeschriebewn hat klären.

von
???

Im Antrag für den Zuschuss ist eine Frage, ob man mit dem Arbeitgeber verwandt, verheiratet ... ist. In der Regel erhält der Ehegatte oder ein Verwandter 1.Grades als Arbeitgeber keinen Zuschuss. Bei einem so engen Verhältnis wird erwartet, dass man den "Arbeitnehmer" auch so einstellt. Sie sollten sich also gute Argumente überlegen, wenn Sie den Zuschuss beantragen.

Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich an einen Rehafachberater Ihres Rentenversicherungsträgers. Der wird anhand Ihrer persönlichen Umstände feststellen können, ob bei Ihnen ausnahmsweise der Lohnkostenzuschuss trotz des verwandschaftlichen Verhältnisses besteht.
Hier im Forum kann man diese Frage leider nicht pauschal beantworten.