Teilhabe am Arbeitsleben

von
Vera

Hallo liebes Forum,
was bedeutet "Teilhabe am Arbeitsleben", wer kann es in Anspruch
nehmen und welche Voraussetungen müssen
gegeben sein? Kann man dies auch ohne abgeschlossene Berufsausbildung erhalten
und wer sagt mir wann und wo ich dies
beantragen soll?
Wer kann mir Auskunft geben?
Gruß Vera

von
bekiss

Sie sollten sich bei einer Reha-Servicestelle beraten lassen. Unter http://www.ihre-vorsorge.de/Beratungsstellen.html finden Sie nach Eingabe Ihrer Postleitzahl die nächstgelegenen Adressen (Auswahl: Reha-Servicestellen).

Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt nicht nur Renten, sondern ist auch Träger von Rehabilitationsmaßnahmen.

Hierzu gehören in erster Linie medizinische und berufsfördernde Leistungen, die den Zweck haben, kranke und behinderte Versicherte soweit zu fördern, dass sie wieder oder erstmals am Erwerbsleben teilnehmen können. Reha-Leistungen haben Vorrang vor einer Rente wegen Erwerbsminderung. Zu den medizinischen Leistungen gehören stationäre Heilbehandlungen in Reha- und Fachkliniken sowie teilstationäre und ambulante Maßnahmen. Berufsfördernde Leistungen haben das Ziel, den Versicherten möglichst dauerhaft in das Berufsleben einzugliedern. Hierzu steht ein umfangreicher Maßnahmenkatalog zur Verfügung, der vor allem die Fortbildung, Ausbildung und Umschulung auf einen neuen Beruf beinhaltet.

Experten-Antwort

Hallo Vera,

bekiss hat es richtig wiedergegeben. Folgen Sie seinem Rat und lassen Sie sich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle bzw. Reha-Servicestelle beraten.