Teilhabe am Arbeitsleben bei Arbeitslosigkeit

von
Gabriele Schneck

Guten Tag,

ich habe ein paar Fragen.
Ich habe im Mai einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben gestellt. Ich bin zur Zeit 3 bis unter 6 Stunden arbeitsfähig aber eben arbeitslos.
Nun ist mein ALG1 am 01.8.2015 ausgelaufen, ich habe seit 2 Wochen einen Minijob im Privathaushalt (natürlich angemeldet) und verdiene dort 50 € im Monat für 4 Stunden Arbeit im Monat.
Wie ist das denn falls ich eine Umschulung am sinnvollsten ist? Wird dann das Unterhaltsgeld von den 50 € berechnet die ich jetzt verdiene oder vom ALG1 das ich vorher bekommen habe?
Wenn das nach den 50 € berechnet wird käme ein Umschulung auf keinen Fall in Frage. Ich bewerbe mich schon wie Verrückt aber leider stellt mich niemand mit meinen Problemen ein, ich bin aber auf ein Gehalt dringend angewiesen.

von
???

Bei LTA wird immer eine Vegleichsberechnung mit dem Tariflohn für den Beruf, den Sie nicht mehr ausüben können, gemacht. Dabei wird vom vollen Tariflohn (= für eine Vollzeit-Arbeit) ausgegangen. Von daher werden Sie deutlich mehr Übergangsgeld bekommen als 50 € im Monat.

Experten-Antwort

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/
de/Inhalt/5_Services/
05_fachinformationen/downloads/gem_rs_rentenversichtraeger
_ue_geld_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=6

von
Gabriele Schneck

Vielen Dank.
Ich habe mich jetzt mal alles durchgelesen.

Am liebsten wäre mir ja wenn man mir einfach nur Firmen nennen könnte die Menschen mit Einschränkungen einstellen. Ich bin auch nicht krank geschrieben, ich will und soll ja auch arbeiten.
Ich habe extreme Konzentrationsproblem, darf keinem Stress ausgesetzt werden und möglichst keinen Kundenkontakt. Ich brauche nach 1 Stunde eine kleine Pause und nach 5 Stunden ist meine Konzentration leider ganz im Keller. Deswegen kann ich zur Zeit auch nicht mehr Stunden arbeiten.

Das Arbeitsamt hat alle Förderung abgelehnt und sich auf die Teilhabe beim Rentenversicherer berufen. So lange dort nicht festgestellt wird das ich Reha bedürftig bin kann ich bei denen auch nicht ins Reha Team kommen.
Habe mich schon bei Proviel und Caritativen Einrichtungen beworben.

von
Gabriele Schneck

Entschuldigung für die Rechtschreibfehler, ich bin sehr in Eile gerade.
Ich bin Bürokauffrau und beherrsche die Grammatik natürlich. Aber wenn es schnell gehen muss so wie jetzt gerade dann schleichen sich Fehler ein. Das ist eine meiner Baustellen.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.