Teilhabe am Arbeitsleben Fahrtkostenberechnung

von
Lotta

Wie genau werden die Fahrtkosten berechnet. Ich fahre jeden Tag einfache Strecke 60 Km zu meiner Trainingsmaßnahme. Und wie wird das entrichtet?

Experten-Antwort

Fahren Sie mit dem Kraftfahrzeug vom Wohnort oder Aufenthaltsort zur Bildungseinrichtung, erhalten
Sie als Pendler eine Wegstreckenentschädigung für jeden Tag, an dem Sie an der Rehabilitationsmaßnahme teilnehmen. Die Wegstreckenentschädigung beträgt 0,20 EUR für jeden gefahrenen Kilometer zwischen Ihrer Wohnung, der Bildungseinrichtung und zurück.
Für die Bestimmung der Entfernung sind die tatsächlich gefahrenen Kilometer maßgebend.
Einige Bildungsträger zahlen die Reisekosten in unserem Auftrag direkt an Sie aus. Ist dies nicht der Fall, beantragen Sie bitte die Auszahlung bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.

Altersvorsorge 

Kostenfallen bei der privaten Rentenversicherung

Zu hohe Kosten entpuppen sich oft als Renditekiller bei der privaten Altersvorsorge. Wie Sie zu teure Versicherungen erkennen und Kosten senken.