Teilhabeplan

von
Marion

Guten Tag zusammen, mein Mann hat in der Reha einen Teilhabeplan mit einem Reha-Berater erstellt. Seit einer Woche ist die Reha beendet und mein Mann arbeitet wieder
Kann mir jemand sagen, wie es jetzt weitergeht? Müssen wir jetzt tätig werden, geht das automatisch, wie lange dauert so etwas?
Es steht auch Kostenzusage auf diesem Plan.
Für Infos wäre ich dankbar.

von
???

Es kommt darauf an, was in diesem Teilhabeplan steht. Wenn Ihr Mann allerdings bereits wieder arbeitet (ohne Probleme?), ist die Frage, ob noch weitere Leistungen nötig sind. Pläne sind ja nie was festes. Da wird nur überlegt, was denn möglich/sinnvoll erscheint. Falls Sie die Kontaktdaten des Reha-Beraters haben, würde ich dort direkt nachfragen.

von
Marion

Danke für die Info. Mein Mann wurde wie so üblich als arbeitsfähig entlassen und die Krankenkasse weigert sich bei einer weiteren AU Krankengeld zu zahlen. Die LFZ ist schon beendet

von
Valzuun

Wenn er arbeitsfähig entlassen wurde, und auch tatsächlich arbeitet, wo anders sollte das Geld herkommen als vom Arbeitgeber?
Was genau ist Ihre Frage bzgl. des Teilhabeplans?

von
???

"Mein Mann wurde wie so üblich als arbeitsfähig entlassen ..."

Diese Aussage stimmt, wenn Ihr Mann die Reha auch arbeitsfähig angetreten hat.
War er zu diesem Zeitpunkt arbeitsunfähig, stand die Chance, auch wieder arbeitsunfähig entlassen zu werden 50:50. Nur 40% der Leute werden tatsächlich übergangslos arbeitsfähig entlassen.

Das sagt nichts über die Einschätzung bei Ihrem Mann aus. Die kann trotzdem falsch sein. Aber sie ist eben nicht "üblich" und sollte deshalb nicht automatisch als ungerechtfertigt angesehen werden.

von
Marion

Danke für die Antworten. Ich habe jetzt die Kontaktdaten des Reha-Beraters erhalten, dann wird es wohl weitergehen. Einen schönen Tag noch.

Experten-Antwort

Hallo Marion,

bitte besprechen sie die weitere Vorgehensweise mit Ihrem zuständigen Reha-Berater.