Teilrente

von
niederrhein46

Guten Morgen zusammen,

habe einen Antrag auf teilweise Erwerbsgeminderung gestellt.

Im April war ich in einer med.Reha (Rheuma).Die Empfehlung der Reha-Ärzte lautet:berufsfördernde Maßnahme oder betriebliche Umsetzung,auf Dauer ist die Erwerbsfähigkeit gefährdet.
Umsetzung ist nicht möglich,habe mit dem Arbeitgeber vereinbart,falls ich die "halbe Rente"bekommen sollte,die Arbeitszeit auf 20 Stunden zu reduzieren.Bin zur Zeit arbeitsunfähig.

Wäre es von Nachteil,wenn ich jetzt eine Wiedereingliederung von 20 Stunden machen würde oder sollte ich mich weiter krank schreiben lassen.

Ich arbeite vollschichtig in der ambulanten Pflege,Jahrgang 1958,GDB von 80 + G

Dank im voraus.Gruss vom Niederrhein

von Experte/in Experten-Antwort

Sie können lediglich eine Erwerbsminderungsrente stellen. In wie weit es eine volle oder teilweise EM-RT wird, oder gar keine entscheidet der medizinische Dienst des RV-Trägers. Ich schlage vor, dass Sie diese Entscheidung zunächst abwarten und dann die nächsten Schritte planen.