Teilrente

von
niederrhein46

Guten Morgen zusammen,

habe einen Antrag auf teilweise Erwerbsgeminderung gestellt.

Im April war ich in einer med.Reha (Rheuma).Die Empfehlung der Reha-Ärzte lautet:berufsfördernde Maßnahme oder betriebliche Umsetzung,auf Dauer ist die Erwerbsfähigkeit gefährdet.
Umsetzung ist nicht möglich,habe mit dem Arbeitgeber vereinbart,falls ich die "halbe Rente"bekommen sollte,die Arbeitszeit auf 20 Stunden zu reduzieren.Bin zur Zeit arbeitsunfähig.

Wäre es von Nachteil,wenn ich jetzt eine Wiedereingliederung von 20 Stunden machen würde oder sollte ich mich weiter krank schreiben lassen.

Ich arbeite vollschichtig in der ambulanten Pflege,Jahrgang 1958,GDB von 80 + G

Dank im voraus.Gruss vom Niederrhein

Experten-Antwort

Sie können lediglich eine Erwerbsminderungsrente stellen. In wie weit es eine volle oder teilweise EM-RT wird, oder gar keine entscheidet der medizinische Dienst des RV-Trägers. Ich schlage vor, dass Sie diese Entscheidung zunächst abwarten und dann die nächsten Schritte planen.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...