teilrente

von
leonard

Ich bin 58 J. und habe in den letzten Jahren vier medizinische und eine berufliche Reha absolviert.

Meinen alten Beruf musste ich vor 5 Jahren aufgeben, habe ein schweres RFueckenleiden und bin jetzt zum wiederholten Mal in psychiatrischer Behandlung.

Ich moechte nun einen Antrag auf Rente oder zumindest einer Teilrente stellen, da ich definitiv nicht in der Lage bin - falls ich ueberhaupt noch eine Arbeitsstelle bekomme-mehr als 3-6 Stunden durchzuhalten.

Leider habe ich es bisjetzt aus verschiedenen Gruenden versaeumt, eine Anerkennung einer Behinderung zu beantragen.

Habe ich ohne einen GdB ueberhaupt eine Chance auf eine Teil(zeit?)rente?

Oder muss ich zwingend vorher einen GdB beantragen?

von
-_-

Der GdB hat mit der EM-Rente nichts zu tun. Schauen Sie wegen des Antrags unter

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Bei der Auskunfts- und Beratungsstelle vereinbaren Sie einen Termin, lassen sich beraten und ggf. den Rentenantrag aufnehmen.

Ob und welche EM-Rente Sie bekommen, hängt dann von dem bei Begutachtung festgestellten Leistungsvermögen ab.

von
Auskenner

Ein GdB - egal in welcher Höhe - hat keinerlei Einfluss auf die Zuerkennung einer EM-Rente.

Das sind 2 völlig verschiedene Dinge, werden von 2 verschiedenen Behörden zuerkannt und auch noch in 2 voneinander völlig unterschiedlichen Verfahren ermittelt.

Die Zuerkennung einer EM-Rente durch die Rentenversicherung setzt eine weit umfangreichere Gesundheitsüberprüfung voraus ( u.a. oft einer persönlichen Begutachtung, welche im Schwerbehindertenverfahren in der Regel nicht stattfindet ) , als bei einer Anerkennung zur Schwerbehinderung durch das
Versorgungsamt.

Sie können theeoretisch einen GdB von 100 % haben, aber keine EM-Rente zuerkannt bekommen oder umgekehrt als voll EM-Rentner überhaupt keinen Grad der Behinderung zuerkannt bekommen.

Experten-Antwort

Hallo Leonard,

die medizinischen Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung sind erfüllt, wenn Sie wegen Krankheit oder Behinderung täglich nicht mehr als sechs Stunden arbeiten können und zwar nicht nur in Ihrem Beruf, sondern auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
Die Prüfung eines Erwerbsminderungsrentenanspruches erfolgt unabhängig von einer Feststellung eines Grades der Behinderung von einem Versorgungsamt.

von
Frank

Ich kann Herrn "Auskenner" nur zu stimmen es voll kommend Richtig was er hier im Forum schreibt .

Danke ihr Frank