< content="">

Teilw. EM-Rente + Weiterbildung möglich?Prüfung zur vollen Rente läuft

von
König

Guten Tag.
Ich muß leider schon wieder nachfragen.

Ich habe ja eine teilweise EM-Rente für 2 Jahre gewährt bekommen.
Es wird bis Feb. geprüft, ob für mich der Arbeitsmarkt verschlossen ist.
Rente wird z.Zt. wegen höherem ALG1 nicht gezahlt.

Nun möchte ich diese Wartezeit nutzen,
um:
-eine Weiterbildung im Rahmen eines Bildungsgutscheines der Arbeitsagentur
-oder einen Antrag auf LTA
zu stellen.

Frage:
Gefährde ich dadurch die Prüfung auf volle Rente wg. verschlossenem Arbeitsmarkt?

Oder kann ich o.g. beantragen?

danke

von
???

Sie sollten sich erstmal darüber klar werden, was Sie wollen - volle EM-Rente oder Arbeiten.
Die AfA wird Sie zuständigkeitshalber zur DRV schicken.
Die DRV wird Ihnen wohl kaum eine volle Rente zahlen, wenn Sie Ihnen gerade eine Weiterbildung finanziert. Das Ziel ist ja, dass Sie dann wieder arbeiten gehen - zumindestens Teilzeit.

von
Sachbearbeiter DRV Bereich Reha

Zitiert von: ???

Sie sollten sich erstmal darüber klar werden, was Sie wollen - volle EM-Rente oder Arbeiten.
Die AfA wird Sie zuständigkeitshalber zur DRV schicken.
Die DRV wird Ihnen wohl kaum eine volle Rente zahlen, wenn Sie Ihnen gerade eine Weiterbildung finanziert. Das Ziel ist ja, dass Sie dann wieder arbeiten gehen - zumindestens Teilzeit.

@???:

Falsch! Das eine schließt das andere nicht aus. Eine befristete EM-Rente kann neben einer Umschulung gewährt werden, kommt auch häufiger mal vor.

von
?

Kaufmann?

von
Sachbearbeiter DRV Bereich Reha

Erfordert diese unqualifizierte Antwort wirklich einen Kommentar?

von
Murmeltier

Hallo König, Kaufmann...
es ist schon nervig, seit ca. 2 Jahren immer das gleiche Thema, nur wechselnde Nicks.
Sie sollten sich entscheiden was Sie wollen. Möglichst alle Sozialleistungen das ist das Ziel, aber irgenwann geht die Rechnung nicht mehr auf, da helfen auch nicht noch so viele Fragen und nicht befolgte gut gemente Ratschläge.

Experten-Antwort

Bei der von Ihnen angesprochenen Teilzeitarbeitsmarktprüfung kommt es darauf an,
ob es im Zusammenwirken der gesetzlichen Rentenversicherung mit der Agentur für Arbeit gelingt, innerhalb eines Jahres ab Antragstellung
einen leistungsgerechten Teilzeitarbeitsplatz anzubieten. Die vermittlerische Betreuung der Arbeitssuchenden regeln die Agenturen für Arbeit in eigener Verantwortung. Arbeitssuchende werden von den Agenturen
für Arbeit bei der Integration in Beschäftigung unterstützt und auf die Möglichkeiten und Strategien zur eigeninitiativen Beschäftigungssuche hingewiesen.
Die von Ihnen angefragten Maßnahmen könnten dazu führen, dass die bis Februar 2013 befristeten konkreten Vermittlungsbemühungen der
Agentur für Arbeit beeinträchtigt werden. Um hier Nachteile zu vermeiden - damit die Agentur für Arbeit dem Rentenversicherungsträger nicht mitteilt, dass Sie
sich den konkreten Vermittlungsbemühungen entziehen oder dabei nicht hinreichend mitwirken bzw. der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung stehen - sollten Sie das weitere Vorgehen mit der Agentur für Arbeit abstimmen.