Teilweise EM-Rente

von
Kurt08

Hallo Experten des Forums,

habe heute (nach genau 9-monatiger Bearbeitungszeit!) meinen Rentenbescheid bekommen.
Ich erhalte ab 1.9.2010 eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung , welche längstens bis zur Erreichung der Regelaltersgrenze - 2020 - gezahlt wird.
Da ich eine Teilzeitbeschäftigung ausübe und mein Verdienst über der Hinzuverdienstgrenze liegt, erhalte ich die Teilrente nur zur Hälfte.
Im Moment bin ich arbeitsunfähig und erhalte Lohnfortzahlung durch meinen Arbeitgeber für die Dauer von 6 Wochen. Danach wird Krankengeld durch die Krankenkasse gezahlt.
Meine Frage hierzu:
Da die Höhe des Krankengeldes dann unter der Hinzuverdienstgrenze liegt, bekomme ich dann die volle Teilrente ausgezahlt?

von
...

ja

von
Agnes

Hallo Kurt,

die erste Antwort war nur kurz "ja". Aber leider falsch.

Maßgebend ist nicht das tatsächliche Krankengeld sondern das dem Krankengeld zugrunde liegende monatliche Arbeitsentgelt.

Agnes

Experten-Antwort

Da die Aussage von Agnes richtig ist, sieht die Berechnung Ihrer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung anders aus. Als Hinzuverdienst wird zuerst geprüft, wie die Entgeltfortzahlung (Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber) auf Ihre Rente anzurechnen ist .Danach erfolgt die weitere Prüfung, wie sich die Entgeltersatzleistung (Krankengeld) auf die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung auswirkt. Hier wird das der Sozialleistung zu Grunde liegende monatliche Arbeitsentgelt angerechnet –nicht die Höhe des Krankengeldes- .Hierüber erhalten Sie von Ihrem Rentenversicherungsträger einen entsprechenden Bescheid mit Angaben zur Rentenhöhe. Den Erstbescheid bzw. die weiteren Bescheide oder Mitteilungen sollten Sie sich auf jedem Fall persönlich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle vor Ort erklären lassen. Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Service/Beratungsstellen" ermitteln. Dort kann man Ihnen auch alle weiteren Fragen beantworten. Sie können aber auch Ihren Rentenversicherungsträger anrufen und den zuständigen Sachbearbeiter für Ihre Rentensache verlangen. Dieser erklärt Ihnen auch gerne den jeweiligen Sachstand.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...