Teilweise EWR um wandeln in Rente für langjährige Versicherte

von
Walter Kabe

Guten Tag
Ich beziehe eine halbe EWR Rente (alte BU).
Kann ich diese mit 63 + X Monate umwandeln in die Rente für langjährige Versicherte?
Vielen Dank

von
Schade

Wenn Sie 35 Versicherungjahre haben ist die AR für langjährig Versicherte ab 63 möglich.

Experten-Antwort

Voraussetzung für die Altersrente für langjährig Versicherte ist die Wartezeit von 35 Jahren. Sofern Sie diese Wartezeit erfüllen, kann die bisherige Rente wegen Berufsunfähigkeit in die Altersrente für langjährig Versicherte umgewandelt werden. Dies ist bereits ab dem 63. Lebensjahr möglich. Allerdings wird die Altersrente dann mit einem Abschlag berechnet, je nach Geburtsjahrgang in unterschiedlicher Höhe.
Es empfiehlt sich daher, einen Beratungstermin bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger zu vereinbaren.

von
Jonny

Wenn Sie schon Ende 2000 die Rente wegen BU beanspruchen konnten und diese Ende Juni 2017 noch weiter geleistet wird, gilt sie als Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung (§ 302b Abs. 1 SGB VI).
Sollten Sie daneben einen Hinzuverdienst erzielen, ist die Hinzuverdienstgrenze erheblich höher als wenn Sie die Rente wegen BU (= 2/3 der Vollrente wegen Alters) in eine Altersrente für langjährig Versicherte ändern lassen (§§ 96a, 34 SGB VI) .
Beispiel:
BU-Rente = 666,67
Altersrente = 1000,00
Hinzuverdienst monatlich 2000,00
Hinzuverdienstgrenze für BU-Rente bei Durchschnittsverdienst = 2409,75 = Rente ist voll zu zahlen
Hinzuverdienstgrenze für Altersrente bei Durchschnittsverdienst = 525,00 = Rente nur noch 76,67
Fragen Sie also bei der anstehenden Beratung auch nach der Hinzuverdienstgrenze, wenn Sie noch weiterarbeiten wollen
rät in jedem Fall
Jonny