Teilweise Nichtanerkennung bei Ausbildungszeiten verfassungswidrig?

von
Marienkäfer

Was ist eigentlich mit der Überprüfung der Verfassungsmäßigkeit bezüglich der Nichtanerkennung von Ausbildungszeiten geworden?

Hofft da der Gesetzgeber bzw. die DRV die Sache aussitzen zu können oder hofft man, daß diese Sache in Vergessenheit gerät?

von
Medicus

Beides Käferchen, beides!

Die Paladine der Schurken sind zahlreich.

von
Realist

Da muß man doch Verständnis für haben.
Die DRV muß sparen, da die frühzeitigen Rentenbezieher aus den Behindertenwerkstätten nun vom Steuerzahler auf die DRV-Kasse verlegt wird.

Immer schön den Steuerzahler entlasten und alles druff auf die Sozialkassen.
Wäre doch unzumutbar, wenn Unternehmer, Freiberufler und Beamte indirekt durch Behinderte Sozialleistungen weiter belastet würden.

Schöner Nebeneffekt, Von der Leiden hat sich so und ihre CDU Kollegen auch gleich mit entlastet....................

von
zelda

Hallo "Marienkäfer",

könnten Sie Ihr Thema "Nichtanerkennung von Ausbildungszeiten" etwas genauer beschreiben ?

Meinen Sie

- die Nichtanerkennung der Ausbildungzeiten als Anrechnungzeit zwischen dem 16. und 17. Lebensjahr oder
- die Begrenzung auch die Höchstdauer von maximal 8 Jahren an schulischer Ausbildung als Anrechnungszeit oder
- die ab 2009 nicht mehr durchzuführende Bewertung der Schul- und Hochschulzeiten ?

Oder geht es um die verminderte Bewertung von Berufsausbildungszeiten ?

Wenn Sie dies konkretisieren, wäre ein Anhaltspunkt zum Recherchieren gegeben...

MfG

zelda

von
Marienkäfer

[quote=154722]
Hallo "Marienkäfer",

könnten Sie Ihr Thema "Nichtanerkennung von Ausbildungszeiten" etwas genauer beschreiben ?

Meinen Sie

- die Nichtanerkennung der Ausbildungzeiten als Anrechnungzeit zwischen dem 16. und 17. Lebensjahr oder
- die Begrenzung auch die Höchstdauer von maximal 8 Jahren an schulischer Ausbildung als Anrechnungszeit oder
- die ab 2009 nicht mehr durchzuführende Bewertung der Schul- und Hochschulzeiten ?

Oder geht es um die verminderte Bewertung von Berufsausbildungszeiten ?

Wenn Sie dies konkretisieren, wäre ein Anhaltspunkt zum Recherchieren gegeben...

MfG

Es geht mir um die Verfassungswidrigkeit der Regelungen zur Nichtanerkennung von Ausbildungszeiten einer Schul- und Hochschulausbildung wie es im Rentenkürzungsgesetz von 2004 steht.

von
Speisekammer

Zitiert von: Realist

Da muß man doch Verständnis für haben.
Die DRV muß sparen, da die frühzeitigen Rentenbezieher aus den Behindertenwerkstätten nun vom Steuerzahler auf die DRV-Kasse verlegt wird.

Immer schön den Steuerzahler entlasten und alles druff auf die Sozialkassen.
Wäre doch unzumutbar, wenn Unternehmer, Freiberufler und Beamte indirekt durch Behinderte Sozialleistungen weiter belastet würden.

Schöner Nebeneffekt, Von der Leiden hat sich so und ihre CDU Kollegen auch gleich mit entlastet....................

So haben es diese Gauner in der Vergangenheit schon oft gemacht. Die Finanzierung von irgendwelchen Sozialaufgaben einfach der DRV zum Bezahlen aufgebürdet - obwohl es eigentlich
mit der DRV nichts zu tun hat. Und die Rentenbezieher müssen es mit Kürzungen ihrer Rente bezahlen. Eine Riesen-Schweinerei!!!!

von
Steinbeck

The Grapes of Wrath

von
John

Zitiert von: Steinbeck

The Grapes of Wrath

Verzeihung...doch wohl eher "The Grapes of Rage"!

von
Steinbeck

Zitiert von: John

Zitiert von: Steinbeck

The Grapes of Wrath

Verzeihung...doch wohl eher "The Grapes of Rage"!

Nein, es heißt "The Grapes of Wrath". Googeln Sie mal, bitte.

von
John

Zitiert von: Steinbeck

Zitiert von: John

Zitiert von: Steinbeck

The Grapes of Wrath

Verzeihung...doch wohl eher "The Grapes of Rage"!

Nein, es heißt "The Grapes of Wrath". Googeln Sie mal, bitte.

Klar, worauf sie hinaus wollen, Film von JOHN Steinbeck unter o.g. Titel, logo!!!

Aber: Zorn ist berechtigt und "positiv"; Wut/Rage ist in DIESEM Fall der Negativfaktor! (Googeln Sie mal bitte den Unterschied zw. "Zorn" und "Wut").
Schlafen Sie gut.

von
John

Zitiert von: John

Zitiert von: Steinbeck

Zitiert von: John

Zitiert von: Steinbeck

The Grapes of Wrath

Verzeihung...doch wohl eher "The Grapes of Rage"!

Nein, es heißt "The Grapes of Wrath". Googeln Sie mal, bitte.

Klar, worauf sie hinaus wollen, Film von JOHN Steinbeck unter o.g. Titel, logo!!!

Aber: Zorn ist berechtigt und "positiv"; Wut/Rage ist in DIESEM Fall der Negativfaktor! (Googeln Sie mal bitte den Unterschied zw. "Zorn" und "Wut").
Schlafen Sie gut.

Nochmal zur Erklärung:

Schon in der Bibel steht: "Der Zorn Gottes", nicht "Die Wut Gottes".
Und wenn das nicht reicht, empfehle ich das Buch "Menschenkenntnis durch Charakterkunde" von Josef Rattner, ab Seite 157 Definition "Wut und Zorn".
MfG
...John

von Experte/in Experten-Antwort

Das BSG hatte im April die Angelegenheit auf Ihrer Tagesordnung.
Da die Verfahren jedoch noch nicht abschließend geklärt sind, kann ich Ihnen momentan noch keine zielführenden Informationen geben.