Termin für Antragstellung

von
Andrea

Hallo,
ich habe vor einigen Wochen einen Termin für die Beantragung einer EM Rente in der Beratungsstelle Osnabrück ausgemacht. Es wurde mir gesagt, dass das Datum der Terminvergabe als Antragstellung gilt.
1. Frage: in welchem Paragraphen /Gesetz steht das?
2. Frage: ich muss diesen Termin leider verschieben, da ich akut erkrankt bin. Bleibt der Tag der Terminvergabe trotzdem als Datum für die Antragstellung bestehen?
3. Kann ich den Termin nochmal verschieben?
Vielen Dank im voraus
Andrea

von
Andrea

Hallo Experten,
ich ziehe die Frage zurück.
Ich habe heute mit dem Servicetelefon gesprochen und den Sachverhalt geklärt.
Scheint ja doch für alle keine einfache Frage gewesen zu sein.
LG Andrea

von
W°lfgang

Zitiert von: Andrea
Scheint ja doch für alle keine einfache Frage gewesen zu sein.

Ist einfach:

...eine Terminverschiebung (auch mehrfach/hier Krankheit) zur schriftlichen Antragsaufnahme ändert grundsätzlich nichts am ursprünglichen Antragsdatum.

Gruß
w.

von
Kalle

Mensch W. schon wieder eine Nachtschicht eingelegt?

Experten-Antwort

Hallo Andrea,

die Verschiebung des Termins zur Rentenantragstellung ist möglich. Das ursprüngliche Terminvereinbarungsdatum wird bei der endgültigen Antragstellung zugrunde gelegt.