Thema GKV Beiträge auf Renten

von
Fragender

Hallo zusammen,

ja schon klar falsches Forum usw. ich will die Fragen trotzdem stellen, weil hier meist gute Antworten zu finden sind.

Auf welche Renten sind als gesetzlich Versicherter Rentner (KVdR) Krankenkassenbeiträge zu entrichten?

Bei BaV & Direktversicherungen bei denen der AG mitbezahlt hat oder betrieblich abgeschlossen wurde ist mir bekannt das hier die volle sog. Verbeitragung zuschlägt.

Klar sind also gesetzliche Renten und Betriebsrenten voll Beitragspflichtig bei der GKV.

Wie sieht es aber aus mit privat finanzierten Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen als Einmalzahlung oder als monatliche Renten Zahlung?

Falls auch diese Einkünfte beitragspflichtig wären als Rentner wäre es ja Sinnvoll die Auszahlung vor den Rentenbeginn zu legen oder ggf. den Rententermin um z.B. ein paar Monate nach hinten in das nächste Jahr zum Beispiel. Ist diese Vorgehensweise möglich um Krankenkassenbeiträge auf hohe Lebensversicherungen zu vermeiden, es geht hier oft nicht um einige Hundert sonder um Tausende Euro, da kann man ja schon mal etwas spitzfindig werden. Eigentlich wurde ja auf die monatliche Prämie schon während des Berufslebens Krankenkassenbeiträge erhoben genauso wie Steuern bezahlt wurden, schließlich wurden die Einzahlungen aus bereits verbeitragtem Nettolohn getätigt.

Wie schaut es aus mit Krankenkassenbeiträge auf Zins-, Miet- und Pachteinnahmen ? Welche Rolle spielt es ob man während seines Berufslebens freiwillig- oder pflichtversichert war macht das einen Unterschied falls ja in wie fern?

Sorry, falls diese Fragen schon behandelt wurden.

Vielen Dank für eure Antworten vorab und ein schönes Wochenende noch.

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der gesetzlichen Rentenversicherung.Fragen bezüglich der Krankenversicherungspflicht sind natürlich mit der dafür zuständigen Institution,der sogenannten Krankenkasse zu klären.

Ein kurzer Anruf genügt,und schon hat man umgehend alle Fragen geklärt.

Sicher einfacher als Schuster nach Brötchen zu fragen.

Allen ein schönes Wochenende

Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Frage, die das Beitragsrecht der Krankenversicherung betrifft, an Ihre Krankenkasse, bzw. an ein KV Forum.

von
Kollektor

Wenn man der KVdR angehört, sind private Lebensversicherungen, Riesterrenten, Einkommen aus Kapital, Mieteinnahmen etc. nicht beitragspflichtig in der Krankenkasse. Renten aus BAV, aus selbständiger und nicht selbständiger Arbeit sind beitragspflichtig bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...