< content="">

Thermin ohne genauen Befund

von
Peter

Hallo,

vor ca. 4 Wochen bekam ich nach Antragsstellung auf Erwerbsminderungsrente wegen starker körperlicher Einschränkungen den Thermin (10.12) zur ärztlichen Untersuchung durch einen &#34;Arzt für Allgemeinmedizin&#34; der DRV.

Gestern wurde bei mir zusätzlich die Krankheit COPD festgestellt. Zur genaueren Erkennung der Krankheit bekam ich einen CT Thermin zum 14.12, und danach soll noch eine Lungenspiegelung ( 2-3Tage Krankenhaus Aufenthalt) vorgenommen werden.

Frage:

Was soll ich den Arzt der DRV über meine zusätzliche Krankheit mitteilen, denn einen genauen Befund ( Arztbericht) u.s.w. hab ich zum Untersuchungszeitpunkt (10.12) noch nicht.

Soll ich den Thermin (10.12)verschieben oder was meinen die Experten.

Vielen Dank.

von
-_-

Weisen Sie bei der Untersuchung auf den CT-Thermin und die geplante Lungenspiegelung hin. Der Arzt der DRV wird sich vermutlich die Ergebnisse dann noch anfordern und in seine gutachterliche Stellungnahme zum Rentenantrag einbeziehen. Sie können aber auch vorher anrufen und nachfragen, ob der Untersuchungstermin verschoben werden soll.

Experten-Antwort

Hallo Peter,
den Ausführungen von -_- stimme ich zu. Teilen Sie der DRV mit, dass eine Untersuchung ansteht. Dann kann Ihnen mitgeteilt werden, ob der Untersuchungstermin verschoben wird.