über 55

von
Hape

Wer kann mir helfen?
Ich bin 56 Jahre alt und war, da 35 Jahre selbsständig in der privaten Krankenversicherung.
Seit einem Jahr bin ich wieder angestellt, jedoch in Kürze wegen Betriebsaufgabe zum ersten Mal arbeitslos. Ich kann nie und nimmer die € 580.-- Beitrag für die PKV und Pflegeversicherung alleine stemmen. Meine Frau ist in der AOK Pflichtversichert. Welche Möglichkeiten habe ich in die gesetzliche Versicherung zu kommen? Ist eine Mitversicherung bei meiner Frau denkbar wenn ich arbeitslos werde? Und was passiert bei Eintritt in die Rente? Es kann doch nicht sein, dass ich der PKV bis zum Lebensende ausgeliefert bin!?

von
Schade

diese Fragen sollten Sie doch besser bei der Krankenkasse und nicht im Rentenforum zu klären suchen - Schuhe kauft man doch auch nicht beim Fleischer.

Wenn Ihre Frau AOK Mitglied ist, sollte das doch ortsnah bei der nächsten AOK Geschäftsstelle zu klären sein.

von
Chris

Wenn Sie keine Einkünfte haben, die 360 Euro überschreiten (z.B. Mieteinkünfte, Zinsen usw.) sollte grundsätzlich die Familienversicherung möglich sein. Schauen Sie mal in §10 SGB V rein. Dort stehen dann noch die weiteren Voraussetzungen.

Wenn Sie 1 Jahr in der Familienversicherung versichert sind, können Sie auch im Rentenfall dort Mitglied werden (§9 SGB V).

Auskünfte hierzu wird Ihnen sicherlich die AOK geben.

von
KAY

Ich hoffe Sie kommen nicht wieder in die Familienversicherung! In jungen Jahren Beiträge sparen-und wenn man später in Rente geht und nicht mehr so viel Geld hat zurück zur AOK.

Experten-Antwort

Sie sollten sich bei der zuständigen AOK-Geschäftsstelle entsprechend beraten lassen.