Überentgelte Generaldirektoren

von
Siegbert

Hallo,
mein Onkel war jahrelang Generaldirektor eines Produktionskombinates in der DDR.
Nun soll er nur eine ganz bescheidene Rente erhalten, weil sein tatsächlicher Verdienst "beschnitten" wurde.
Hätte er als Diplomingenieurökonom nicht nach dem BSG-Urteil vom September 2006 Anspruch auf AAÜG und somit die rentenwirksame Berücksichtigung seines Verdienstes bis zur Bemessungsgrenze?
Warum sollten ehemalige Generaldirektoren der DDR so geringe Renten bekommen ?
Vielen Dank für Ihre Meinungen und Bemühungen!

von
Knut Rassmussen

1. Nein.
2. Das sollten sie den Abgeordneten Ihres Wahlkreises fragen.

Im Stadion singen wir immer: So sehn Sieger aus ... (wie bei Heinrich Heine, ganz viel Ironie). Nein, mal ernsthaft, die Entgelte werden begrenzt, weil es so in einem verfassungskonformen Gestz steht.

von
Nurmalsonebenbei

Vielleicht sollte man das mal die Bezieher von Opferrenten bzw Leistungen nach dem SED Unrechtsbereinigungsgesetz fragen. Die wissen sicher eine Antwort darauf...

von Experte/in Experten-Antwort

Ihr Onkel sollte sich an eine Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung wenden. Dort wird dann die Prüfung der Berücksichtigung der Entgelte eingeleitet.

von
Knut Rassmussen

Hat Ihr Onkel nicht ohnehin Anspruch nach dem AAÜG?

von
egal

Es wäre der erste und vermutlich einzige Generaldirektor eines Kombinates, der nicht in eines der Zusatzversorgungssysteme einbezogen war! Ein Anspruch nach dem AAÜG müßte also ohnehin bestehen. Die von Ihnen beschriebenen "beschnittenen Entgelte" gibt es meines Wissens nach nur für Personen, die unter Anlage 2 Nr. 4 AAÜG fallen (Sollte dies der Fall sein - ich weiß nicht ob dies bei einem Kombinatsdirektor möglich ist - dann weiß Siegbert schon, welcher Personenkreis gemeint ist). Nach einem BSG-Urteil aus dem April 99 sind diese Renten aber so bescheiden nun auch wieder nicht - vorher warens sie´s schon.
Ansonsten (sofern tatsächlich noch nicht geschehen): schleunigst den Anspruch sowie die zu berücksichtigende Entgelte nach dem AAÜG feststellen lassen über den Rentenversicherungsträger Ihres Onkels.