Übergang in Altersrente als schwerbehinderter EM-Rentner

von
Andreas Baumert

Grundsätzlich gilt, daß der Abschlag (10,8 %) bei einer EM-Rente in die Altersrente mitgenommen wird ("Einmal Abschlag, immer Abschlag")

Gilt dies auch wenn ein Schwerbehinderter (über 50 %) von der EM-Rente in die vorzeitige bzw. frühest mögliche Altersrente übergeht?

Ein "Ja" würde bedeuten, daß es für einen EM-Rentner, der auch Schwerbehinderter ist, von der Höhe der Rente gesehen egal ist ob er vorzeitig oder später in die Altersrente übergeht.

Experten-Antwort

JA! Es sei denn er hätte als Schwerbehinderter Vertrauensschutz (vor 16.11.1950 geboren und am 16.11.2000 schwerbehindert).