Übergangsgeld

von
Ilona

Guten Tag,
Ich war ich Januar 2015 in einer medizinischen Rehabilitation mit Übergangsgeldbezug.

Im Februar 2015 Ausgesteuert und Arbeitslos gemeldet.

Laut Entlassungsbericht LTA empfohlen und angekreuzt.
Im Januar 2015 auch Antrag gestellt.

Im Zuge des LTA Antrags habe ich im Oktober 2015 an einer 6 Wöchigen Arbeitstherapie und Belastungserprobung teilgenommen.

Februar 2016 LTA Antrag genehmigt.

Nun meine Frage:
Für welchen Zeitraum steht mir Zwischenübergangsgeld zu?
Bescheinigung der Arbeitsagentur (keine zumutbare Beschäftigung) liegt vor.

MFG
Ilona

von
Achill

Am wann befinden Sie sich in einer beruflichen Maßnahme?

von
Ilona

ab Anfang April

Experten-Antwort

Hallo Ilona,

können aus Gründen, die nicht vom Leistungsempfänger zu vertreten sind, die im Rehabilitationsprozess erforderlichen einzelnen Leistungsabschnitte nicht unmittelbar aufeinanderfolgen, besteht ein Anspruch auf Zwischenübergangsgeld, wenn Arbeitsunfähigkeit vorliegt und ein Anspruch auf Krankengeld nicht mehr besteht oder eine zumutbare Beschäftigung nicht vermittelt werden kann. Die nachfolgende Leistung muss eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben sein.

Ob die Voraussetzungen für ein Zwischenübergangsgeld in Ihrem konkreten Einzelfall wirklich alle vorliegen, kann ich im Rahmen dieses Forums allerdings nicht abschließend beurteilen. Zur Prüfung des Anspruchs sollten Sie sich daher direkt mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen.

von
Ilona

Hallo Experte,

ab welchem Leistungsabschnitt in diesem Rehabilitationsprozess gibt es Zwischenüberganggeld wenn alle Voraussetzungen vorliegen?

von
Ilona

Ab der Arbeitstherapie/Belastungserprobung bis zum Umschulungsbeginn
oder ab der medizinischen Rehabilitation bis Umschulungbeginn?