Übergangsgeld

von
tomy

Ich bitte um Auskunft über folgende Situation,
ich beginne mit einer Weiterbildung am 22.01.2008 im BFW( Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben)
zur Berechnung des Übergangsgeldes ist die Grundlage des letzten Einkommens sofern dieses nicht länger als 3 Jahre zurück liegt. Ich war von 10.1989 bis 01.2005 bei der gleichen Fa. beschäftigt und von 01.02.2005 bis 31.01.2006 bei einer TSG GmbH in einem befristeten (12 Monate)Arbeitsverhältnis. Dort erhielt ich die ersten 7 Monate 100 % meines letzten Gehaltes und die weiteren 5 Monate 85 % (aufgestockt mit Kurzarbeitergeld) nach Einhaltung des Dreiervertrages (Aufhebungsvertrag).Nun zu meiner Frage :
Welches einkommen dient nun zur Berechnung meines Übergangsgeldes da die letzten Monate Kurzarbeitsgeld gezahlt wurde. Beim Gespräch mit einem Bekannten im BFW der sich in gleicher Situation befand wurde mir erklärt das dass Kurzarbeitsgeld (85%) nicht als Grundlage zur Berechnung dienen darf sondern die vorherigen 100%.
Ich wäre ihnen sehr dankbar über eine aussage kräftige Auskunft
mfg

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.