Übergangsgeld

von
Detlev

Hallo,
Ich habe LTA bewilligt bekommen. Ein Bezugsberuf für die Berechnung nach Tarif des Übergangsgeldes wurde im Bescheid vorgegeben. Nach Rücksprache in Berlin wurde mir gesagt, ich solle den G0556 an meinen letzten Arbeitgeber, für den ich in dem Bezugsberuf tätig war, schicken. Diese Beschäftigung war 2006. Danach war ich Hausmann und geringfügig beschäftigt. Meine Frage ist jetzt, was der Arbeitgeber in G0556 bescheinigt. Das Arbeitsentgelt was ich 2006 bekommen habe oder das Arbeitsentgelt was ich hätte heute bekommen , wenn ich immer noch bei ihm beschäftigt wäre.
Gruß
Detlev

von
???

Es ist der aktuelle Tariflohn für Ihre damalige Tätigkeit zu bescheinigen.
Erhöhungen durch neue Tarifabschlüsse sind also zu berücksichtigen, Sie sind jedoch in die alte Entgeltgruppe einzuordnen und nicht evtl. wegen 10 Jahren theoretisch möglicher weiterer Berufserfahrung (2006 - 2016) höher einzustufen.

Experten-Antwort

Hallo Detlev,

der Antwort von "???" schließen wir uns an.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.