< content="">

Übergangsgeld

von
Sascha M.

Hallo!

Ich bin seit Dezember 2013 bei der Lebenshilfe beschäftigt (Teilhabe am Arbeitsleben). Das Ganze soll 27 Monate gehen.
Ich musste einen Antrag auf Übergangsgeld stellen und habe diesen am 20.12.2013 eingereicht.
Dieses Ungewisse, wie es in Zukunft finanziell auschauen wird, ist für mich sehr belastend. Ich weiß nicht im geringsten mit was ich rechnen kann.
Deshalb würde ich gerne wissen, wie lange so eine Bearbeitung in der Regel dauert. Wenn man bereits alles eingereicht hat!

Vielen Dank
Sascha M.

von
Schade

Momentan wird das Hauptproblem sein, dass der Antrag erst am 20.12. gestellt wurde.

Weil wie jedes Jahr um diese Zeit Feiertage sind und es auch DRV Mitarbeiter geben soll, die Winterurlaub haben, kann es sein, dass dieser Antrag erst seit ein paar Tagen in der Sachbearbeitung liegt.
Da Sie auch kaum der einzige Antragssteller sind, wird es noch etwas dauern - wie lange genau?
Im Zweifel direkt bei der Sachbearbeitung anrufen.

von
Sascha M.

Ach was, Feiertage, DRV-Mitarbeiter Urlaub?

Das ist mir schon alles klar, deshalb hab ich ja auch gefragt, wie lange so eine Bearbeitung IN DER REGEL dauert!

Na ja, aber hauptsache mal gestichelt, nech! ;-)

von
GroKo

Zitiert von: Sascha M.

Ach was, Feiertage, DRV-Mitarbeiter Urlaub?

Das ist mir schon alles klar, deshalb hab ich ja auch gefragt, wie lange so eine Bearbeitung IN DER REGEL dauert!

Na ja, aber hauptsache mal gestichelt, nech! ;-)


In der Regel dauert es 27 Monate.

Experten-Antwort

Die Frage, wie lange die Berechnung des Übergangsgeldes dauert, kann - auch wenn Sie alle Unterlagen eingereicht haben - im Forum nicht beantwortet werden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich direkt mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter in Verbindung zu setzen. Sofern sich die Berechnung des Übergangsgeldes noch weiter verzögert, können sie nachfragen, ob eine Vorschusszahlung möglich wäre.