Übergangsgeld

von
Mara

Hallo, habe in den letzten 3 jahren mit unterbrechung (wegen Bandscheibenvorfall) in Holland gearbeitet, alg Anspruch besteht noch bis mitte Mai, jetzt mache ich seit 4 Wochen eine berufl. Reha. von der Rentenversicherung.Ich habe Übergangsgeld beantragt und man hat mich Informiert das man nicht nach holländischen Verdienst das Übergangsgeld berechnen kann, obwohl das arbeitslosengeld nach holland berechnet wurde.Jetzt soll ich nur die Hälfte von dem Geld bekommen was ich hier an alg bekommen habe, laut Bescheid von der Rentenversicherung obwohl mir vorher zugesagt wurden ist das ich mich finanziell nicht verschlechtern werde. Ich weiß nicht wie es jetzt weiter gehen soll. bitte um Antwort.

von
Unbekannt

Hallo,

du hast einen Monat nach Erhalt des Bescheides Zeit, dagegen schriftlich Widerspruch einzulegen.

Im Rahmen des Widerspruchverfahren wird dann von einer anderen Stelle geprüft, ob die Entscheidung rechtlich so vertretbar war.

Sollte auch der Widerspruch abgelehnt werden, hast du einen Monat Zeit dagegen zu klagen.

Zusagen sind in der Regel nur schriftlich rechtsverbindlich.