Übergangsgeld bei 12 wöchiger Reha

von
Heiko

Hallo zusammen und frohes neues Jahr noch.
Wie sieht das mit dem Übergangsgeld aus, wenn ich nicht 4 Wochen Reha habe, sondern immer wieder, aufgrund Verschlechterung und nicht ausreichender Verbesserung, verlängert werde?
Ich habe eine Vorschusszahlung beantragt, diese auch fast sofort überwiesen bekommen. Nun ist es so das ich seit Anfang Dezember auf eine erneute Zahlung warte. Obwohl mir diese auch zugesagt wurde.
Was kann ich sonst machen? Bin Single und habe keine weiteren Einkünfte. Hätte ich das vorher gewusst, so hätte ich mir was angespart um das zu überbrücken. Aber nun weiß ich nicht weiter, Kredite müssen bezahlt werden, der Vermieter droht und Zahlungen wurden schon zurückgebucht.. Was kann ich nur machen?

Lg Heiko

von
Josef K

Hallo,

am Besten gehen sie zur Sozialberatung vor Ort! (in der Rehamassnahme)
Dort wird man ihnen sicher weiter helfen.

von
Heiko

Das habe ich bereits getan, dort wurde direkt bei der DRV angerufen und um Vorschuss gebeten.. Das war Anfang Dezember..
Ich habe echt keine Kraft mehr für das Theater.. Ich denke das ich die Reha abbrechen muss, das Krankenhaus ebenfalls und einfach wieder arbeiten gehe, auch wenn ich das nicht schaffe.. Aber was soll ich machen. Leben muss ich auch irgendwie und laufende Kosten habe ich leider auch.. Ich finde es schade das andere Sachen extrem gefördert werden, aber die Kranken nicht unterstützt werden. Schade. Trauriges System. Es ist schwer sich in der Reha mit den Therapien zu befassen und dann noch mit dem Geld zu ärgern.

von
Josef K.

Hallo Heiko,
Das Ganze ist wirklich nicht einfach.
Ich kann das nachvollziehen das man während
einer Reha keinen Kopf dafür hat.
Ich hoffe für sie das der Vorschuss jetzt ziemlich
Schnell kommt.
Ich denke es wäre sehr Schade wenn sie jetzt abbrechen. Können sie sich vielleicht für ein paar Wochen etwas Geld von Freunden oder Verwandten leihen?
Ansonsten warten sie mal vielleicht noch auf die Antwort eines Experten hier. Ich wünsche ihnen alles Gute und wenn möglich Durchhaltevermögen.

von
Heiko

Danke für die Worte.
Meine Freunde haben sich mit der Verkündung der Krankheit von mir abgewendet. Höre, lese und sehe von denen seit Reha Beginn nichts mehr.. Also die brauche ich nicht zu Fragen. Meine Eltern haben selbst schon genug Probleme, die kann ich nicht auch noch mit dem belasten.. Mit der Bank hatte ich im November schon telefoniert, als es mit der ersten Zahlung kam, die machen auch nichts. Die Sperren einfach das Konto und Ende. Ich komme derzeit an kein Geld ran, kann nicht per Karte zahlen, dementsprechend..
Also ich habe echt Angst.
Scheiß Leben ist das, man denkt das zu Weihnachten alles geklärt ist, aber scheinbar nicht.

von
Josef K

Ja so ist das leider mit den sogenannten Freunden. Musste diese Erfahrung auch schon machen. Wenn man nicht mehr so funktioniert wie vorher ist man uninteressant. Aber sie werden neue finden! Am Besten sie gehen wirklich nochmal zur Sozialberatung die können
Sie nicht einfach hängen lassen.
Verlieren sie trotz allem nicht den Mut.
Am Dienstag meldet sich hier sicher auch noch ein Experte von der DRV vielleicht sieht der eine Möglichkeit einer schnellen Hilfe!
Alles Gute und viel Erfolg

von
Heiko

Der vom sozialen Dienst war Anfang Dezember erstaunt das ich wieder Vorschuss haben wollte..hatte doch erst was bekommen.. Im November. Ja, Anfang November, da war ich 2-3 Wochen in Reha...
Vorschuss ist gut und schön, warum wird nicht in monatlichen Raten gezahlt? Wie setzt sich dann der Vorschuss zusammen?
Das Problem ist wirklich einfach..die Bank fängt wieder mal an Abbuchungen zurückzuführen.
Ergo, stress mit den "Gläubigern".. Was in der Reha natürlich ganz toll ist. Freunde sind so eine Sache, ich kann die zwar nicht verstehen, aber muss damit Leben..
Man hat schon Angst überhaupt an den Briefkasten zu gehen. Zumal durch das verspätete zahlen ich zusatzzahlungen habe, wer kommt dafür eigentlich auf, wenn mein Konto nicht gedeckt ist?

Durchhalten ist gut. Wie wenn man irgendwo anfangen muss den letzten Euro umzudrehen..
Toll ist es, wenn man krank ist und dann noch sowas kommt.

von
tussi

klar ist es schwierig für sie, aber wer hat sie denn gezwungen kredite aufzunehmen?? es sind immer die anderen schuld oder?

erst kaufen wenn geld da ist dann kann soetwas nicht passieren.

von
Heiko

Hallo, haben Sie etwa alles bar bezahlt?
Schlauer Spruch..echt..
Hätte ich das geahnt, dann hätte ich auch keinen Kredit aufgenommen.. Tut mir leid, aber sowas ist echt das letzte.
Wenn ich in die Zukunft sehen könnte, das wäre schön. Aber so? Irgendwas will man sich auch aufbauen und jeder muss zusehen das er irgendwie über die Runden kommt..

von
R. Fischer

@ tussi,

UNGLAUBLICH, WAS SIE SICH HIER ALS KOMMENTAR ERLAUBEN!!
ABSOLUTE FRECHHEIT!

Hallo Heiko,
bitte nicht aufgeben!

LG von
R. Fischer

von
Heiko

Ich kann nur danke sagen für das Verständnis.
Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, ich wäre garnicht zum Arzt gegangen und nicht mit der Reha in Kontakt gekommen..
Dann hätte ich lieber so lange weiter gearbeitet bis ich tot umgefallen wäre. Das wäre für mich einfacher als diese derzeitige Situation.
Vorallem wenn einem dann noch sowas vorgehalten wird...danke Tussi..tss
Ich wünsche manchen Menschen das Sie mal in die selbe Situation kommen und dann mal sehen wie es sich anfühlt, wenn man wie der letzte behandelt wird. Wenn niemand mehr Verständnis hat für die finanziellen Sorgen. Zusätzlich zur Erkrankung.

von
egal junior

Zitiert von: R. Fischer

@ tussi,

UNGLAUBLICH, WAS SIE SICH HIER ALS KOMMENTAR ERLAUBEN!!
ABSOLUTE FRECHHEIT!

Hallo Heiko,
bitte nicht aufgeben!

LG von
R. Fischer


Choleriker?

von
Hufi

Könnten wir zurück zum Thema kommen bitte.
Was soll das? Habt ihr Langeweile?
An den vorherigen Texter.. : hast du Probleme??
Ein Wort schreiben, der große Held..

So, zurück zum Thema.
Hoffentlich kann dem Themenersteller schnell geholfen werden.

Experten-Antwort

Dass es bei der Zahlung Ihres Übergangsgeldes Schwierigkeiten gibt, kann diverse Gründe haben. Die Ihnen entstandenen finanziellen Probleme sind verständlich und sicherlich für Ihre Genesung nicht förderlich. Um die Auszahlung und damit die Beendigung Ihrer Notlage zu beschleunigen, ist unbedingt mit der Reha-Sachbearbeitung Ihres zuständigen Rentenversicherungsträger (Telefonnummer ersehen Sie im Kopfbogen des Bewilligungsbescheides) telefonisch nochmals Kontakt aufzunehmen. Nur dort wird die Zahlung angewiesen und auch nur dort können Aussagen über die Verzögerung getroffen werden. Nehmen Sie sich eventuell den Sozialdienst der Einrichtung zur Hilfe.

von
User

Bei einer Langzeitmaßnahme wird normalerweise auch monatlich ausbezahlt.

Fragen Sie mal direkt bei der DRV nach und fragen Sie, wann die letzte Zahlung an Sie rausging und dann die nächste an Sie rausgehen wird.

von
egal junior

Zitiert von: Hufi

Könnten wir zurück zum Thema kommen bitte.
Was soll das? Habt ihr Langeweile?
An den vorherigen Texter.. : hast du Probleme??
Ein Wort schreiben, der große Held..

So, zurück zum Thema.
Hoffentlich kann dem Themenersteller schnell geholfen werden.


Bist ein ganz toller.

von
Heiko

Hallo, habe heute den Bescheid bekommen..werde aber nun nicht so ganz schlau daraus. Bekommt man pro Zahlung immer einen Bescheid? Oder zahlen die auch ohne Bescheid?