Übergangsgeld - bitte Expertenantwort

von
Nika

Guten Tag,

meine LTA (Integrationsmaßnahme) läuft aus und wird nicht verlängert. Ich bin nicht arbeitsfähig. Habe mich pünktlich arbeitssuchend gemeldet. Eine med. reha wurde abgelehnt und Widerspruch ist eingelägt. Habe ich jetzt noch Anspruch auf Übergangsgeld bzw unter welchen Voraussetzungen? Wer ist zuständig?
VG
Nika

von
Nichtexperte

Wenn keine Leistung der Rentenversicherung mehr gewährt wird, besteht auch kein Anspruch mehr auf Übergangsgeld.
Sie können aber beruhigt sein. Es wird auch noch ein Experte antworten.

Experten-Antwort

Hallo Nika,

nach Ende der Maßnahme durch den Rentenversicherungsträger besteht kein Anspruch mehr auf Zahlung eines Übergangsgeldes.
Inwiefern Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 oder Arbeitslosengeld 2 besteht kann nur bei der Agentur für Arbeit geklärt werden.

von
kommt darauf an

Wenn Sie die Maßnahme komplett durchlaufen haben (in der Regel 7 - 9 Monate), kann nachgehendes Übergangsgeld in Frage kommen. Die Formulare sollten Sie mit der Aufforderung zur Arbeitslosmeldung erhalten haben. Konkretes erfahren Sie bei Ihrer Sachbearbeitung.

von
Ach ja

Zitiert von: kommt darauf an
Wenn Sie die Maßnahme komplett durchlaufen haben (in der Regel 7 - 9 Monate), kann nachgehendes Übergangsgeld in Frage kommen. Die Formulare sollten Sie mit der Aufforderung zur Arbeitslosmeldung erhalten haben. Konkretes erfahren Sie bei Ihrer Sachbearbeitung.

Bevor Sie hier unberechtigte Hoffnungen entgegen der Antwort des Experten wecken, sollten Sie auch auch Gründe nennen, die für "nachgehendes" Übergangsgeld sprechen können.

von
kommt darauf an

@ Ach ja
Das nachgehende Übergangsgeld ist in § 71 Abs. 4 SGB IX geregelt, da können Sie die Gründe nachlesen.

Es gibt nur 2 Punkte, die unklar sind:

1. Was bedeutet "wird nicht verlängert"? Wurde hier nur ein erster Teil bewilligt und es gibt jetzt keine Verlängerung? Oder wurde bereits die ganze Maßnahme durchlaufen und Nika hätte noch gerne weitergemacht, darf aber nicht?

2. Nika bezeichnet sich als "nicht arbeitsfähig". Da man für eine Maßnahme aber arbeitsfähig sein muss und außerdem Nika sich arbeitssuchend (= arbeitslos?) gemeldet hat, könnte es sich auch um eine subjektive Einschätzung handeln und keine Krankschreibung vorliegen.

Daher halte ich meinen Hinweis für sinnvoll. Der Anruf ist kein großer Aufwand und könnte evtl. für 3 Monate Geld bringen

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.