< content="">

Übergangsgeld nach Alg 1 berechnet

von
Marlies Euhus

Ich war vor meiner Reha ganze 4 Tage arbeitslos gemeldet, jetzt wurde das Übergangsgeld nach dem Alg 1 berechnet, bekomme 19,52 Euro / Tag, ist doch ein Witz. Hatte im letzten Monat vor der Arbeitslosigkeit 1450 Euro netto verdient. Man kann doch nicht für 4 Wochen Übergangsgeld einen Faktor von 4 Tage ALG nehmen,Bin 57 Jahre alt, habe mein ganzes Leben gearbeitet und jetzt so etwas, das schreit zum Himmel

von
User

Es wird bei der Übergangsgseldberechnung leider das Einkommen herangezogen, welches am Tag vor der Reha oder einer vorangegangenen Arbeitsunfähigkeit bezogen wurde.

Das dies bei ihnen nun so knapp ausfällt, ist selbstverständlich ärgerlich, aber so sind leider die Gesetze, da hat die DRV dann keinen Spielraum.

von
Marlies Euhus

Zitiert von: User

Es wird bei der Übergangsgseldberechnung leider das Einkommen herangezogen, welches am Tag vor der Reha oder einer vorangegangenen Arbeitsunfähigkeit bezogen wurde.

Das dies bei ihnen nun so knapp ausfällt, ist selbstverständlich ärgerlich, aber so sind leider die Gesetze, da hat die DRV dann keinen Spielraum.


Das ist unglaublich, so etwas darf doch nicht wahr sein, auf der Homepage steht dieses :
Wer an einer stationären oder ganztägig ambulanten Rehabilitation der Rentenversicherung teilnimmt, kann Anspruch auf Übergangsgeld haben. Es wird auf Antrag gezahlt und dient der finanziellen Absicherung der Rehabilitanden und ihrer Familien während der Behandlung.
Tolle Absicherung !

Experten-Antwort

Hallo Frau Euhus,
das Übergangsgeld wird in Höhe des Arbeitslosengeldes gezahlt.
Sie könnten die Arbeitslosengeldhöhe bei der Agentur für Arbeit überprüfen lassen. Sofern das Arbeitslosengeld in neuer Höhe festgesetzt wird, würde auch das Übergangsgeld in neuer Höhe gezahlt werden können.
Mit freundlichem Gruß

von
Herz1952

Zitiert von: Marlies Euhus

Zitiert von: User

Es wird bei der Übergangsgseldberechnung leider das Einkommen herangezogen, welches am Tag vor der Reha oder einer vorangegangenen Arbeitsunfähigkeit bezogen wurde.

Das dies bei ihnen nun so knapp ausfällt, ist selbstverständlich ärgerlich, aber so sind leider die Gesetze, da hat die DRV dann keinen Spielraum.


geh arbeiten.
Das ist unglaublich, so etwas darf doch nicht wahr sein, auf der Homepage steht dieses :
Wer an einer stationären oder ganztägig ambulanten Rehabilitation der Rentenversicherung teilnimmt, kann Anspruch auf Übergangsgeld haben. Es wird auf Antrag gezahlt und dient der finanziellen Absicherung der Rehabilitanden und ihrer Familien während der Behandlung.
Tolle Absicherung !