Übergangsgeld nach Aussteuerung und ALG1-Bezug

von
michael75

Hallo,
ich bin seit Anfang Januar 2020 von der Krankenkasse aus dem Krankengeld ausgesteuert und beziehe nun ALG1 von der Arbeitsagentur nach der Nahtlosigkeitsregelung da ich weiterhin krankgeschrieben bin und der medizinische Dienst der Arbeitsagentur mich ebenfalls nicht für arbeits- und vermittlungsfähig hält. Von der DRV Bund wurde eine medizinische Reha bewilligt, die im März 2020 beginnt und voraussichtlich 5 Wochen dauern wird. Wie ist das nun mit dem Übergangsgeld? Wird das nur für den Zeitraum der Reha bezahlt oder rückwirkend ab Anfang Januar, denn in einem Schreiben der Arbeitsagentur stand dass die Rentenversicherung der Arbeitsagentur die gezahlten Leistungen rückwirkend erstatten muss.
Vielen Dank im Voraus,
Michael

Experten-Antwort

Hallo Michael,

Übergangsgeld erhalten Sie grundsätzlich für die Dauer der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.