Übergangsgeld nach Krankengeld! Berechnung?Höhe?

von
fränkiboy

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage an euch!
Ich bin seit Januar krankgeschrieben!
Habe von den 12 Monaten zuerst 4 Monate Übergangsgeld und danach bis jetzt Krankengeld (höher als das damalige Übergangsgeld!) erhalten.
Nun soll ich eine Umschulung machen, welche über das Krankengeld hinausläuft!
Während der Umschulung (Dauer 2 Jahre!) soll ich angeblich Übergangsgeld erhalten!
Aber wie berechnet sich das?

A) Das Übergangsgeld in Höhe wie damals?
B) In Höhe des letzten Krankengeldes (war ja höher als Übergangsgeld)
C) Neuberechnung!? Ich habe letztes Jahr ganz normal gearbeitet! Dieses Jahr -wie gesagt- nur Übergangsgeld und Krankengeld bezogen!

Danke
frank

Experten-Antwort

Hallo fränkiboy,

für die Berechnung des Übergangsgeldes während einer Maßnahme der beruflichen Rehabilitation wird grundsätzlich das letzte erzielte regelmäßige Arbeitsentgelt zugrunde gelegt, sofern der letzte Tag des Bemessungszeitraumes bei Beginn der Leistung/Umschulung nicht länger als drei Jahre zurückliegt.
Ob und inwieweit ggf. eine andere Berechnungsgrundlage (z.B. nach Tarif im letzten Kalendermonat vor Beginn der Umschulung für diejenige Beschäftigung, für die Sie ohne Ihre Behinderung, in Betracht kämen) für Sie heranzuziehen ist, muß im Einzelfall geprüft werden und kann nur durch Ihren Rehabilitations- bzw. Rentenversicherungsträger geklärt werden.