Übergangsgeld nachträglich

von
Mike

Hallo, ich habe von meinem Arbeitgeber die Aufforderung erhalten, Lohn zurükzuzahlen, da er innerhalb von 6 Monaten wegen derelben Krankheit nur einmal Lohnfortzahlung auszahlt. Somit ist meine erfolgte REHA vom 09.01. bis 13.02 nicht mehr über die Lohnfortzahlung abgedeckt. Hieraus schliesse ich das ich für den Zeitraum der REHA Maßnahme ggf. Anspruch auf Krankengeld/Übergangsgeld habe/hatte. Ist die Beantragung von Übergangsgeld nachträglich noch möglich?
Vielen Dank im Voraus

Experten-Antwort

Guten Morgen Mike,
bei Leistungen zur medizinischen Rehabilitation besteht ein Anspruch auf Übergangsgeld, wenn sie unmittelbar vor der Beginn der Leistung oder einer vorangegangenen Arbeitsunfähigkeit Arbeitsentgelt erzielt und Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt haben. Mit dem Bewilligungsbescheid wurden ihnen die Übergangsgeld-Vordrucke zugesandt. Schicken sie diese Vordrucke ausgefüllt zwecks Prüfung eines Anspruchs auf Übergangsgeld an die Deutsche Rentenversicherung zurück.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...